Mount Meru

Der dritthöchste Berg Afrikas

Fakten

Der Mount Meru ist der dritthöchste Berg Afrikas (4562 m) und liegt ca. 65 km südwestlich vom Kilimandscharo. Eingebettet in den Arusha Nationalpark und durch vulkanische Aktivität entstanden. Der Gipfel – Socialist Peak – kann auf Bergtouren mit 3-4 Tagen dauern erklommen werden. Es gibt nur zwei Hütten auf dem Berg: die Miriakamba und die Saddle Hütte.

Von der Saddle Hütte aus startet man nachts den Gipfelaufstieg. Nach etwa 1 Stunde erreicht man den Rhino Point (3800 Meter) und nach weiteren 4-5 Stunden gelangt man zum Gipfel. 

Bergbesteigung Mount Meru

Die Besteigung des Mount Meru ist die perfekte Vorbereitung für eine Besteigung des Kilimandscharo. Es bietet eine optimale Akklimatisation und erhöht die Chancen, den Uhuru Gipfel zu erreichen. Aber auch die Bezwingung des Mount Meru allein ist bereits ein Abenteuer. Besonders hohe technische Anforderungen sind nicht nötig, jedoch eine gute Trittsicherheit sollte vorhanden sein, um den Gipfel des Mount Meru zu erreichen.

Galerie

Reisen nach Tansania