Neu

Entspannte Reise durch Uganda und Ruanda

Ruanda , Uganda | 19 Tage

Reise Übersicht

Auf dieser entspannten Reise durch Uganda und Ruanda besuchen Sie die Highlight der beiden Länder. Ihre Reise beginnt in Entebbe am Lake Viktoria in Uganda. Von dort führt Sie der Weg über die Ziwa Schutzstation zum bekannten Murchison Falls Nationalpark. Hier verbringen Sie 3 Tage, an denen Sie ausgiebig den Park und das Nildelta erkunden. Höhepunkt dieser Region wird sicherlich das Schimpansen Trekking sein. Die Reise führt Sie anschließend in den Kibale Forest  und den Queen Elisabeth Nationalpark. Beide Parks sind Heimat vieler verschiedener Wildtierarten und Sie haben ausgiebig Zeit diese auf Bootsfahrten und Pirschfahrten zu beobachten. Vor allem das Lion Trekking wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Durch das grüne Hochland Ugandas erreichen Sie den Bwindi Regenwald. Hier wartet das Highlight der Tour auf Sie: Das Gorilla Trekking - lassen Sie sich von den Tieren in ihren Bann ziehen.

Sie passieren die Grenze nach Ruanda und erreichen den Lake Kivu. Hier lassen Sie Ihre aufregende Tour entspannt ausklingen. Letzte Station Ihrer Reise ist Kigali, von wo Sie wieder nach Europa zurückfliegen.

Alle Unterkünfte sind im oberen Mittelklasse Bereich anzusiedeln, sehr komfortabel und werden von uns nur wärmstens empfohlen!

Land Ruanda , Uganda
Unterkunft Gehobene Mittelklasse
Verpflegung Vollpension
Mindestteilnehmeranzahl 2 Personen

Kategorie

Safari

Preiskategorie

Mittelklasse

Reiseart

Dauer

19 Tage

Preis

ab 9.265 €
Individualreise
pro Person

Details

Stationen

Ruanda Uganda interaktive Karte
  • Murchison Falls Nationalpark

  • Kibale Forest Nationalpark

  • Entebbe

  • Queen Elizabeth Nationalpark

  • Bwindi Impenetrable Nationalpark

  • Volcanoes Nationalpark

  • Lake Kivu

  • Kigali

Eindrücke

Ausführlicher Reiseplan

  • Tag 1

    Ankunft in Entebbe

    Heute startet Ihr Abenteuer in Uganda und Ruanda! Bei Ankunft in Entebbe lösen Sie Ihr Visum vor Ort. Nachdem Sie alle Einreiseformalitäten erledigt haben, werden Sie am Ausgang von Ihrem Guide begrüßt, der Sie zur Unterkunft in Entebbe bringt. Entebbe war der frühere Sitz der Regierung Ugandas und ist nur eine kurze Autofahrt von der Hauptstadt Kampala entfernt. Hier können Sie sich an den Ufern des Lake Victoria erholen, durch den Botanischen Garten streifen oder das Schimpansenschutzprojekt auf der Ngamba Insel besuchen.

     

  • Tag 2

    Entebbe mit Cheese and Wine Tour am Lake Viktoria

    Den heutigen Vormittag haben Sie zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Vormittag im Hotel und schlendern mittags einmal über die Straße und entlang des Lake Victoria.

    Sie möchten lieber etwas aktiver unterwegs sein? Dann organisieren wir Ihnen gerne eine Mountain Bike Tour.

    Sie interessieren sich für die ugandische Botanik? Dann besuchen Sie doch heute die botanischen Gärten. Siebeherbergen eine Sammlung von Pflanzenarten der tropischen,subtropischen und gemäßigten Zonen sowie mehrere Sträucher und andere Pflanzen, die sich im Laufe der Jahre auf natürliche Weise etabliert haben. Die Gärten umfassen 309 Arten: 199 in Uganda heimische und 110 exotische Pflanzenarten.

    Am Nachmittag holt Ihr Guide Sie wieder ab. Um 17 Uhr laden wir Sie zu einem Cheese & Wine Tasting mit dem Boot auf dem Viktoriasee ein. Sie überqueren hierbei den Äquator und werden einen tollen Sonnenuntergang erleben. Nach Rückkehr zum Ufer werden Sie zurück zur Unterkunft gebracht.

  • Tag 3

    Via Ziwa Schutzstation zum Murchison Falls Nationalpark

    Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise weiter zur Ziwa Rhino Sanctuary. Die Station wurde zum Schutz der Nashörner eingerichtet, nachdem diese fast ausgerottet waren. Die Rhinos warten schon auf Sie. Es kann Ihnen auch einmal eines einfach so über den Weg laufen - also Augen auf! Bei einer geführten Tour erfahren Sie viele Details zu den Nashörnern, die auch heute noch vom Aussterben bedroht sind und zu den Big Five Afrikas zählen. Nach der Tour geht es weiter zum Murchison Falls Nationalpark. Bevor Sie in die Lodge einchecken, halten Sie am Baker Gipfel. An dieser Stelle stürzt der Nil 43 Meter in eine Felsenschlucht. Ein unvergleichlicher Ausblick. Danach geht es entlang des Nils weiter zur Unterkunft.

  • Tag 4

    Nildelta im Murchison Falls National Park

    Am Morgen geht es heute für Sie auf eine Bootstour zum Nildelta. Sie starten die Bootstour bereits um 07:00 Uhr morgens und fahren ca. 20 km flussabwärts zum Victoria–Nildelta. Auf dem Weg sehen Sie viele Wasservögel, wie z.B. den Shoebill und Papyrus. Auf dem Boot gibt es auch ein Frühstück. Die Tour selbst dauert ca. 4–5 Stunden. Nach diesem ersten Ausflug kehren Sie zur Unterkunft zurück und relaxen bis zum frühen Nachmittag. Dann geht es gleich nochmal auf den Nil, allerdings flussaufwärts zu den Wasserfällen. Mit dem Boot fahren Sie den Nil hinauf, sobald Sie das Rauschen der Fälle hören, ist es nicht mehr weit. Die Fälle sind 43 Meter hoch und wirklich beeindruckend. Auf dem Weg sehen Sie verschiedene Wassertiere und Landtiere, die zum Trinken an den Fluss kommen. Nach der Tour kehren Sie in die Unterkunft zurück.

  • Tag 5

    Murchison Falls National Park mit Pirschfahrt & Schimpansen

    Am Vormittag geht es auf Pirschfahrt. Der Park ist für seine zahlreichen Tierarten bekannt. Dazu zählen 76 Arten von Säugetieren, wie z.B. Hyänen, Schakale, Büffel, Elefanten, Löwen, Geparden, Nilpferde, Antilopen, verschiedene Arten der Meerkatzen, etc. Auch Primaten wie z.B. Paviane haben den Murchison als Heimat. In Uganda gibt es derzeit ca. 4950 wilde Schimpansen, denen der Budongo Wald ein perfektes Zuhause bietet. Die Trekking-Tour startet am frühen Nachmittag. Beobachten Sie diese lustigen Gesellen, wie sie durch den Wald streifen, oder einfach in den Bäumen sitzen. Während des Trackings mit dem Ranger wird er Ihnen die verschiedenen Arten zeigen und auch zu den Pflanzen auf dem Weg sein Wissen an Sie weitergeben. Nach dem Besuch bei den Schimpansen geht es zurück zur Unterkunft.

  • Tag 6

    Transfer zum Kibale Forest National Park

    Nachdem Sie hoffentlich schon eine Fülle an Wildtieren gesichtet haben, geht es heute durch kleine Dörfer, durch Teeplantagen und vorbei an unzähligen Terrassen zum Kibale Forest. Dieser Tag ist ein reiner Transfertag!

  • Tag 7

    Kibale Forest National Park

    Starten Sie den heutigen Tag gemütlich und genießen die Ruhe. Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung. Am Nachmittag machen Sie einen geführten Spaziergang durch den Kibale- Wald. Dieser ist einzigartig in Bezug auf seinen Artenreichtum und seine Population an Primaten. Beispielsweise leben hier über 1000 Schimpansen und Waldelefanten. Nach der Tour lassen Sie den Tag mit einem leckeren Abendessen ausklingen.

  • Tag 8

    Bigodi Wetland Sanctuary und Queen Elizabeth Nationalpark

    Das Bigodi Wetland Sanctuary ist ein faszinierendes Gebiet im Magombe-Sumpf. Dieses Gebiet ist für eine große Artenvielfalt bekannt, darunter mehrere Primatenarten. In diesem Sumpf leben auch mehr als 200 Vogelarten, wie der bekannteste Vogel, der große „Blue Turaco“. Das Sanctuary ist ein großartiges Beispiel für einen gemeindebasierten Ansatz zum Management natürlicher Ressourcen, der für die verschiedenen Anwohner in diesem Gebiet und auch für die Tourismusbranche von großem wirtschaftlichem Nutzen sein kann. Ein Teil dieses Einkommens wurde beispielsweise für den Bau der Sekundarschule in Bigodi sowie für einen Kindergarten verwendet. Nach der Tour geht es anschließend weiter in den südlichen Sektor des Queen Elizabeth Nationalparks.

  • Tag 9

    Lion Tracking und Bootsfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark

    Das Lion Trekking ist ein kleiner Forschungsausflug. Diese neue und einzigartige Erfahrung ermöglicht Ihnen, aktiv an der Überwachung einiger Löwen im Park teilzunehmen und gibt Ihnen eine 95%ige Chance, Löwen zu sehen. Mit Aufspürgeräten finden Sie diese beeindruckenden Raubkatzen und lernen etwas über deren Laute und das Verhalten. Die Ergebnisse der Tour werden den Datenbanken der Forscher hinzugefügt und liefern wertvolle Informationen zum Gesamtverständnis der Tierökologie und helfen, dieses wunderbare Ökosystem zu erhalten. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, um die Tiere nicht zu beeinträchtigen. Die Tour dauert 1-3 Stunden. Zum Mittagessen laden wir Sie in die wunderschöne Mweya Lodge ein. Hier haben Sie einen tollen Ausblick über den Kazinga Kanal, bevor um 14 Uhr Ihre Bootstour auf diesem startet. Beobachten Sie Krokodile und Hippos, die sich im Wasser abkühlen und unzählige Vogelarten, die sich Nahrung am Ufer suchen. Mit viel Glück kommen auch gerade größere Tiere zum Durst Stillen an den Kanal. Nach der Bootstour geht es zurück zur Unterkunft.

  • Tag 10

    Vom südlichen Sektor in den Ishasha Sektor

    Am Morgen machen Sie eine letzte Pirschfahrt im südlichen Sektor des Queen Elizabeth, bevor es dann weiter in den Ishasha Sektor geht. Dieser liegt in der Nähe des südwestlichsten Randes des Queen Elizabeth National Park. Die Landschaft in diesem Abschnitt unterscheidet sich erheblich von jener in anderen Teilen des herrlichen Parks. Sie ist Lebensraum für die außergewöhnlichen Baumlöwen, die in den hübschen Feigenbäumen dösen. Ihre Unterkunft für die Nacht liegt gleich direkt am Eingang zum Ishasha Sektor.

  • Tag 11

    Ishasha Sektor im Queen Elizabeth Nationalpark

    Nutzen Sie den heutigen Tag für Pirschfahrten am Morgen und am späten Nachmittag. Zu dieser Zeit sind die Tiere am aktivsten. Während der Mittagszeit können Sie in der Unterkunft relaxen und den Klängen der Wildnis lauschen.

  • Tag 12

    Weiterfahrt ins immergrüne Hochland Ugandas

    Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und fahren weiter zum Bwindi Nationalpark. Die Fahrt dauert ca. 5 Stunden und führt Sie durch die Perle Afrikas hinein ins ugandische Hochland. Die Nacht verbringen Sie bereits am Eingang des Nationalparks.

  • Tag 13

    Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable Forest

    Heute folgt der Höhepunkt Ihrer Uganda Reise: der Besuch der Berggorillas! Bereits früh am Morgen werden Sie von den Rangern gebrieft und den Guides zugeteilt, bevor es in den Regenwald geht. Die Gorillas, die Sie besuchen werden, gehören zu einer von 9 Familien, die die Anwesenheit von Menschen für eine kurze Zeit am Tag dulden. Die Wanderung führt Sie durch die Berghänge. Auf dem Weg wird Ihnen Ihr Guide einiges zu den Gorillas, deren Leben und Lebensraum erklären. Die Wanderung dauert min. 2 Stunden, bis Sie bei den Tieren ankommen. Dann dürfen Sie max. 1 Stunde mit den Gorillas verbringen und sie beobachten. Danach geht es zurück zur Unterkunft.

  • Tag 14

    Tag zur freien Verfügung

    Den heutigen Tag haben Sie zur freien Verfügung und können vor Ort noch Ausflüge nach Lust und Laune organisieren. Viele Lodges bieten verschiedene Ausflüge an. Highlights sind ein Besuch der lokalen Dörfer, eine Kanu- oder Bootstour, falls die Lodge an einem See liegt, sowie Wanderungen rund um die Unterkunft

  • Tag 15

    Grenzüberquerung und Kanutour auf dem Fluss Mukungwa

    Am Morgen werden Sie abgeholt und überqueren die Grenze von Uganda nach Ruanda. Hier lösen Sie Ihr Visum für Ruanda. Nun wartet eine großartige Tour auf Sie! Nord-Ruanda ist bekannt für seine atemberaubende Landschaft. Verschaffen Sie sich bei einer Kanufahrt durch die 1000 Hügel, für die Ruanda so berühmt ist, einen einzigartigen Einblick in das ländliche Leben Ruandas und fahren vorbei an Farmen und ländlichen Dörfern. Halten Sie Ausschau nach einheimischen Tierarten wie Vögel und Otter, und profitieren Sie von dem Wissen, das Ihr professioneller Guide mit Ihnen teilt. Nach der Tour geht es weiter zur Unterkunft.

  • Tag 16

    Lake Kivu

    Heute haben wir ein etwas ruhigeres Programm. Sie fahren in aller afrikanischen Gemütlichkeit weiter zum beeindruckenden Lake Kivu. Genießen Sie an diesem Tag einfach die Aussicht über einen der größten Seen Afrikas. Er ist der sechstgrößte See der Welt. Er bedeckt eine Fläche von 2.700 Quadratkilometern und erreicht in seiner maximalen Tiefe fast 500 Meter.

  • Tag 17

    Lake Kivu und Besuch einer Kaffeeplantage

    Erkunden Sie heute auf einer geführten Tour die heißen Quellen in der Nähe des Lake Kivu, deren Wasser eine heilende Wirkung haben soll. Danach geht es weiter zum Besuch einer Kaffeeplantage. Hier sehen Sie, wie die Verarbeitung von einer Bohne bis zum Kaffee in Ihrer Tasse funktioniert. Am Abend haben wir eine Sundowner-Fahrt auf dem Lake Kivu für Sie organisiert.

  • Tag 18

    Kigali

    Am Morgen fahren Sie weiter nach Kigali. Die Fahrt dauert ca. 2–3 Stunden. Hier angekommen zeigen wir Ihnen Ruandas Hauptstadt. Sie ist die größte Stadt des Landes und wurde auf Hügeln, umgeben von Bergen, erbaut. Kigali ist das finanzielle, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Ruanda hat eine bewegte Vergangenheit, die insbesondere im Genocidmuseum deutlich wird. Die Geschichten, die sie bei einer Führung im Präsidentenpalast hören, sind schon beinahe nicht von dieser Welt. Anschließend bringen wir Sie zur Unterkunft.

  • Tag 19

    Abreise

    Wir bringen Sie zum Flughafen. Hier checken Sie für Ihren Heimflug ein. Nun heißt es leider: Auf Wiedersehen Afrika!

Bwindi Impenetrable Nationalpark

In diesem Waldland-Schutzgebiet kommen Berggorillas, Elefanten, Schimpansen und andere Affen-Arten und verschiedene Klein-Antilopen vor. Die bedrohten Berggorillas sind in Uganda außerdem noch im Mgahinga-Gorilla-Nationalpark geschützt.


Kibale Nationalpark

Der Kibale-Nationalpark hat seinen Namen vom Kibale-Wald. Dieser Wald ist einzigartig in Bezug auf seinen Artenreichtum und seine Populationsgröße an Primaten. Beispielsweise leben hier über tausend Schimpansen. Einige von ihnen können von Besuchern beobachtet werden. Neben dem Schwarz-Weißen Guereza kommt auch der Rote Guereza dort vor. Auch Waldelefanten haben hier ihr Zuhause. Der Kibale-Wald war von Abholzung und Besiedlung bedroht. Nun ist er ein Anziehungspunkt für Touristen.


Murchison Falls Nationalpark

Dieser Nationalpark im Nordwesten des Landes umfasst die größte geschützte Einzelfläche Ugandas. Das Grasland bevölkern Löwen, Afrikanische Büffel, Elefanten, Uganda-Kobs (eine in Uganda verbreitete Antilopenart) und als Besonderheit die seltene Uganda-Giraffe (auch: Rothschild-Giraffe). Namensgebend für den Park ist der Murchison-Wasserfall: Dort stürzt der Nil in imposanter Weise über eine Stufe. Im und am Fluss leben Nilkrokodile (die sich unter anderem von Tieren ernähren, die Opfer des Wasserfalls wurden), Flusspferde und viele Vögel.


Queen Elizabeth Nationalpark

Der Queen-Elizabeth-Nationalpark liegt im Süden Ugandas am Lake Edward und Lake George. Bekannt ist die "Mweya Lodge" am "Kazinga Kanal". Dort lassen sich vor allem Flusspferde und Pelikane, aber auch verschiedene Eisvögel, Schreiseeadler, Goliathreiher, Defassa-Wasserböcke, Afrikanische Büffel, Elefanten, Löwen und Zebra-Mangusten beobachten. Akazien und Kandelaber-Wolfsmilch prägen die Pflanzenwelt. Im Maramagambo-Wald finden sich auch verschiedene Affen-Arten und Riesen-Waldschweine, im Süden des Parks kann man Kronen-Kraniche, die Wappenvögel Ugandas, und Topis beobachten. Die dort lebenden Löwen haben die Angewohnheit, in Bäume zu klettern. Interessant ist auch die "Crater Area", dort herrscht Grasland vor.

Inklusive

Flughafentransfers

Transport im Landcruiser mit englischsprachigem Fahrer

Unterkünfte und Mahlzeiten wie angegeben

1x Gorilla Trekking Permit (700USD pro Person)

1x Schimpansenpermit

Parkeintritte

Alle Aktivitäten wie beschrieben (ausgenommen: optionale Aktivitäten)

1 Liter Wasser pro Person und Tag während der Safari

Flying Doctors Versicherung*

*Bei einem Unfall oder plötzlicher Erkrankung werden Sie von den Flying Doctors am nächstgelegenen Landeplatz abgeholt und in ein Krankenhaus nach Nairobi geflogen. Ab da sollte dann Ihre Auslandskrankenversicherung die Bezahlung der Behandlung abdecken.

Exklusive

Etwaige Flughafengebühren

Dinge des persönlichen Bedarfs

Trinkgelder

Visa Ruanda (30USD pro Person) und Uganda (50USD pro Person) zu lösen bei Ankunft am Flughafen in Uganda

Getränke

Auslandsreisekrankenversicherung

Reiserücktrittsversicherung

Internationaler Flug