12 Tage Safari in Südtansania

Tansania | 12 Tage

Reise Übersicht

Willkommen im unberührten Süden Tansanias!

Eine spannenden Abenteuerreise erwartet Sie! Sie landen in Dar es Salaam und verbringen hier eine Nächte in der quirligen Stadt. Danach geht es direkt weiter zu den Udzungwa Mountains, wo Sie die Sanje Wasserfälle besuchen werden. Danach wartet der Ruaha Nationalpark mit seinen Elefantenherden auf Sie. Nach einem weiteren Zwischenstopp im Mikumi Nationalpark wird es richtig wild - im Selous Game Reserve. Erkunden Sie das Gebiet auf einer Wanderung, Bootstour und Pirschfahrten. Am letzten kehren Sie nach Dar es Salaam zurück. Alternativ können Sie auch vom Selous nach Sansibar fliegen.

 

Land Tansania
Unterkunft Mittelklasse
Verpflegung Vollpension
Mindestteilnehmeranzahl 2 Personen

Kategorie

Safari

Preiskategorie

Mittelklasse

Reiseart

Dauer

12 Tage

Preis

ab 4125 €
Individualreise
pro Person

Details

Stationen

Tansania interaktive Karte
  • Ruaha Nationalpark

  • Selous Game Reserve

  • Dar es Salaam

Eindrücke

Ausführlicher Reiseplan

  • Tag 1

    Ankunft am Dar es Salaam Airport - Dar es Salaam

    Ankunft am Dar es Salaam Airport. Dort lösen Sie Ihr Visum (50 US pro Person), holen Ihr Gepäck und gehen durch den Zoll. Unser Fahrer wartet bereits auf Sie und bringt Sie nach Dar es Salaam ins Hotel Slipway - Check-in (Übernachtung und Frühstück)

    Maurische Bögen und Palmen wetteifern mit viktorianischen Straßenlaternen um eine heimelige Atmosphäre in diesem kleinen Hotel mit Einkaufszentrum. Das Hotel Slipway hat eine interessante Lage am Wasser (man kann gelegentlich den Fischern bei der Arbeit zusehen, wenn sie an ihren Booten in der alten Werft arbeiten). Das Slipway bietet saubere, komfortable Zimmer und unzählige Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung und mehrere Restaurants. Der ganze Komplex ist wie ein Indoor-Outdoor-Basar konzipiert.

    20 km - je nach Verkehrslage 30 Minuten - 1, 5 Stunden

  • Tag 2

    Vom quirligen Dar es Salaam in den Udzungwa Nationalpark

    Heute verlassen Sie das bunte Dar es Salaam und fahren in den atemberaubend schönen Udzungwa Nationalpark. Am Mittag legen Sie einen Stopp in Morogoro für ein köstliches Mittagessen ein, bevor wir dann weiter zum Nationalpark reisen. Im Park angekommen, checken Sie in Ihre Unterkunft, das Udzungwa Forest Camp, ein. Dieses befindet sich an der Grenze zum riesigen  Udzungwa-Gebirge und einem sehr ursprünglichen Regenwald, der von verschiedensten Affenarten bewohnt wird. Nach dem Einchecken genießen Sie Abendessen bevor Sie sich für den ersten Abend in der Wildnis zu Bett begeben. 

    Fahrzeit:  370 km - 6 - 7 Stunden

  • Tag 3

    Wanderung in den Udzungwa Bergen - Sanje Waterfalls

    Udzungwa Mountains ist ein noch sehr unbekannter Nationalpark Tansanias. Die Gebirgskette zieht sich von Kenia bis nach Tansania und bietet insbesonderen in Udzungwa eine einzigartige Artenvielfalt. Sie finden hier 2500 Pflanzenarten (25% davon sind endemisch) und über 400 Vogelarten eine Heimat bietet. Daneben noch sechs Affenarten, von denen zwei Arten nur hier zu finden sind.

    Heute steht eine Wanderung zum Sanje Waterfall auf dem Programm. Schon früh am Morgen werden Sie zum Hauptgate gebrackt, wo Sie Ihren Wanderführer treffen. Nach einer kurzen Einführung und Erledigung aller Formalitäten starten Sie Ihre Tour.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten - entweder wandern Sie nur bis zum ersten Wasserfall und kehren danach wieder zurück, oder Sie wagen die große Tour bis zum großen Wasserfall - dies können Sie direkt beim Start entscheiden. 

    Nach der Wanderung kehren Sie zur Unterkunft zurück.

    Fahrzeit: 10 km - 15 - 20 Minuten 

  • Tag 4

    Von den Udzungwa Bergen in den größten Nationalpark Tansanias - Ruaha

    Heute verlassen Sie die Udzungwa Mountains und fahren weiter in Tansanias größten Nationalpark - Ruaha. Sie durchqueren kleine landestypische Dörfer, begegnen einigen Einheimischen und können in Richtung Westen faszinierende Landschaften bestaunen. Am Abend kommen Sie in der Unterkunft an und checken ein. Die Ruaha River Lodge bietet einen sagenhaften Blick auf die umliegende Landschaft und befindet sich direkt am großen Ruaha Fluss, der Lebensader des Nationalparks.  Genießen Sie hier Ihr Abendessen, lehnen Sie sich dann entspannt zurück und betrachten Sie bei klarem Wetter den Sternenhimmel.

    Fahrzeit: 400 km - 9 Stunden

  • Tag 5 & 6

    Bei den Elefanten im größten Nationalpark Tansania - Ruaha

    In den letzten Jahren erfreut sich der Ruaha Nationalpark immer größerer Beliebtheit. Besonders in der Trockenzeit können großartige Tiersichtungen Ihre Pirschfahrten zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.  Im Park beheimatet sind große Elefantenherden, Löwen, Büffel, Leoparden, Giraffen, Geparde und mit etwas Glück läuft Ihnen ein Rudel Wildhunde über den Weg. Nach einem aufregenden Tag im Park kehren Sie ins Camp zurück und genießen die laue, afrikanische Nacht.

  • Tag 7

    Von den Elefanten im Ruaha zum Mikumi Nationalpark

    Heute verlassen Sie gleich nach dem Frühstück den Ruaha Nationalpark und fahren weiter zum Mikumi Nationalpark. Die Fahrzeit beträgt ca. 7 Stunden. Der Mikumi gehört zum Selous Ökosystem und beheimatet die typischen afrikanischen Savannanbewohner wie Elefanten, Giraffen, Zebras, Büffel, Gnus und Löwen, auch Leoparden und Flusspferde können beobachtet werden. Ihre Unterkunft, das Stanley’s Kopjes, ist ein auf einem Felsen gelegenes Champ und bietet einen umwerfenden Blick auf die weiten, malerischen Ebenen und ein Wasserloch an dem regelmäßig Tiere zum Trinken verweilen. 

    Fahrzeiten: 345 km - 7 Stunden

  • Tag 8

    Auf Pirschfahrten im Mikumi Nationalpark

    Besonders am Morgen sind die Tiersichtungen am besten. Wenn Sie möchten können Sie heute bereits früh in den Mikumi starten. Gehen Sie auf die Suche nach den Bewohnern des drittgrößten Parks des Landes. Die Landschaft wird durch weite Grassavannen und durch einige Waldgebiete nachhaltig geprägt. Nach der Ganztagespirschfahrt kehren Sie ins Camp zurück.

  • Tag 9

    Let's go wilder - der Selous erwartet Sie

    Heute verlassen Sie den Mikumi Park und fahren ins riesige Selous Game Reservat. Sie nehmen die Strecke durch die dicht bewaldeten Uluguru Berge und über Morogoro direkt hinein ins Reservat. Erste Pirschfahrten erwarten Sie bereits heute auf dem Weg zum Selous River Camp. Dieses liegt recht idyllisch im Wald am Ufer des großen Rufiji Flusses. Genießen Sie hier köstliche Mahlzeiten aus frischen Produkten zubereitet und im strohgedeckten, offenen Essbereich mit Blick auf das Wasser serviert.

    Fahrzeiten: 350 km - 7-8 Stunden

  • Tag 10

    Selous Game Reserve - be wild!

    Bereits vor dem Frühstück machen Sie heute eine geführte Wanderung, um die Spuren der kleineren und größeren Tiere zu finden, die die Nacht zuvor in der Gegend waren. Nach dem Frühstück geht es zu einer aufregenden Morgenpirschfahrt. Zum Mittagessen kehren Sie ins Camp zurück. Am Nachmittag erkunden Sie den Park aus einer ganz neuen Perspektive: Auf einer spritzigen Fahrt geht es mit dem Boot über das kühle Nass des  Rufiji River. Das Abendessen und die Übernachtung finden wiederum im Selous River Camp statt.

  • Tag 11

    Ganztagespirschfahrt im Selous Game Reserve

    Im Jarhe 1982 wurde das Selous Game Reserve zum Weltnaturerbe erklärt. Bei der heutigen Pirschfahrt wird deutlich wie wichtig es ist, Ökosysteme, wie das Selous Game Reserve auch für unsere Kinder zu schützen. Es bietet eine unverfälschtes Naturerlebnis. Große Teile des Reserves sind mit Wäldern bedeckt. An den Flussufern werden Sie immer wieder Wildtiere entdecken, die Ihren Durst stillen.

    Der Ruiji River - das Herzstück und gleichzeitig wichtigste Wasserquelle für das Game Reserve - zieht vor allem Elefanten, Büffel, Zebras, Impalas, Gnus und viele Vogelarten an. 

    Genießen Sie den heutigen Tag und kehren am Abend zur Unterkunft zurück.

  • Tag 12

    Auf Wiedersehen Wildnis

    Heute verlassen Sie das Selous Game Reservat und kehren ins bunte treiben von Dar es Salaam zurück. Auf der Fahrt können Sie nochmals die vielen verschiedenen Fassetten der beeindruckenden Landschaften Tansanias bewundern. Einmal angekommen checken Sie wieder ins Slipway Hotel ein und könne Abends die Stadt erkunden. 

    Fahrzeiten: 200 km - 4-5 Stunden

  • Tag 13

    Auf Wiedersehen Afrika!

    Heute geht Ihr Traumurlaub zu Ende. 3 Stunden vor Abflug werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Hier checken Sie für Ihren Flug ein.

    Wir verabschieden uns und wünschen einen guten Flug:

    Kwa heri na karibu tena!

    Auf Wiedersehen und bis bald!

Slipway Hotel

Das Slipway Hotel liegt nur 7 km vom Zentrum Dar es Salaams entfernt auf der Halbinsel Msasani, mit einem schönen Blick über den Indischen Ozean. Das Hotel bietet ein gutes Preis-Leistungsverhätlnis und ist in den Slipway Complex integriert. Hier können Sie wunderbar kleinere Souvernirs einkaufen und lecker Essen gehen.


Udzungwa Forest Tented Camp

Das Hondo Hondo (Udzungwa Forest Tented Camp) liegt an der Grenze zum Udzungwa-Gebirge. Die üppige grüne Anlage liegt am Rande des unberührten Regenwaldes und bietet eine hervorragende Aussicht auf das Dach des Waldes, in dem sich mehrere Affenarten befinden, darunter der endemische Udzungwa Red Colobus, der bemerkenswerte Sanje Crested Mangebey und der Black and White Colobus. Eine Reihe von verschiedenen Hornbill-Arten fliegen über den Waldrand und setzen sich in die Bäume jeden Abend bei Sonnenuntergang, und durch das Tal hallen ihre unverwechselbaren Rufe. Hondo Hondo bietet Zimmer für jeden Geschmack. Für diejenigen, die einen Hauch von Luxus in einem afrikanischen Regenwald möchten, gibt es sechs Luxus en-suite Zelt Zimmer. Für die Budgetbewussten, gibt es die alternative auf dem Hügel in einer Hütte unter dem Strohdach zu übernachetn. Für die Abenteuerer gibt es auch noch einen Campingplatz, mit einer Bar und einem Restaurant sowie solar beheizten Warmwasserduschen und öffentliche Toiletten.


Ruaha Hiltop Lodge

Das Ruaha Hilltop liegt ca. 110 km von Iringa entfernt und 5 km vom Tungamalenga Dorf, in der Nähe des Ruaha Nationalparks. Die Lodge ist auf einem Hügel mit schönem Ausblick gebaut. Rund um die Lodge gibt es die verschiedensten Vogelarten, die man von der Lodge aus beobachten kann.


Angalia Tented Camp

Das Angalia Tented Camp liegt nur 4 km vom Mikumi Nationalpark entfernt. Das Camp bietet ein einmaliges Erlebnis inmitten der afrikanischen Savanne. Es wurde im traditionellen afrikanischen Stil gebaut mit Makuti Dächern und Steinen aus Tanga. Die Badezimmer befinden sich in den Zelten. Die Möbel wurden von lokalen Handwerkern hergestellt, die besonders Ebenhölzer und Mninga verwendet haben.


Selous River Camp

Das Selous River Camp liegt in der Nähe der Grenze des Reservats und hat einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss. Sie schlafen in Lehmhütten mit eigenem WC und Dusche.

Nyerere Nationalpark (früher: Selous Game Reserve)

Der Nyerere Nationalpark (früher Selous Game Reserve) ist eines der größten geschützten Gebiete in Afrika (31000 km2). Er liegt im Südwesten Tansanias und wurde nach dem "Vater der Nation" Julius Nyerer benannt. Er ist insbesondere für seine Elfanten, Büffelherden, Flusspferde, Krokodile und Wildhunde. Außerdem ist es ein Eldorado für 350 Vogel und über 2000 Planzenarten. Die Aktivitäten reichen von Tiebeobachtungen über Bootstouren bis hin zu Wanderungen. Der Rufiji Fluss speist das Gebiet mit ausreichen Wasser und füllt viele Seen, die für die Tierwelt lebensnotwendig zum Überleben sind.


Ruaha Nationalpark

Der größte Nationalpark in Tansania Ruaha (mit 20.221 km ²) hat die Größe von Belgien. Ruaha liegt in der Überganszone von Nord- und Südhalbkugel - hier überlappen sich sowohl die Zugvögel, als auch die ostafrikanischen und südafrikanischen Säugetiere! Daraus ergibt sich eine überwältigende Anzahl von verschiedenen Vogelarten (530 erfasste Arten, fast die Hälfte, die im ganzen Land gefunden werden) und über 1400 Pflanzenarten, die zu einer entsprechend großen Anzahl von Säugetieren führen. Die große Ebene des Parks liegt zwischen Bergen und Steilhängen, Grassteppen, felsigen Kuppen und Flussgebieten. Mit einer solchen Auswahl an Lebensräumen ist es nicht verwunderlich, dass eine breite Vielfalt von Säugetierarten Ruaha ihre Heimat nennen.


Udzungwa Nationalpark

Der Udzungwa Mountain Nationalpark ist ein bewaldetes Gebiet und Heimat für die seltenen Iringa und Colobus, sowie Mangabey Affen. Vom Gipfel des östlichen Berges können Sie bis in das Selous Game Reserve und manchmal bis zum Indischen Ozean blicken. Es gibt verschiedene Wanderwege im Nationalpark. Der beliebteste ist der Weg zum Sanje Wasserfall. Wenn Sie möchten, können Sie noch weiter bis zum Mwanihana Gipfel aufsteigen, dem zweithöchsten Gipfel im Park oder bis zum Luhombero Gipfel, welches der schwierigste Pfad ist.


Mikumi Nationalpark

Der Mikumi Nationalpark liegt an der nördlichen Grenze des größten Reservats in Afrika - dem Selous - und wird von einer asphaltierten Straße durchzogen. Dies ist das am leichtesten zugängliche Gebiet der 75.000 km ² großen Wildnis, die sich östlich fast bis zum Indischen Ozean erstreckt. Im Herzen des Parks finden Sie Zebras, Gnus, Impalas und Büffelherden, die in der Ebene umherwandern. Die Giraffen holen sich ihr Futter von den Akazienbäumen entlang des Mkata Flusses. Mit viel Glück sehen Sie Eland Antilopen, Kudus und Rappenantilopen. Bis zu 400 Vogelarten nennen den Mikumi ihre Heimat, genauso wie Hippos und Elefanten.

Inklusive

4x4 Safari Auto – unbegrenzte Kilometer
Englischsprachiger Guide
sämtliche Eintritte und Gebühren
2 Nächte The Slipway Hotel mit Übernachtung und Frühstück
2 Nächte Vollpension im Udzungwa Forest Camp, Wanderung, Eintritt und Guiding Fee
3 Nächte Vollpension im Ruaha Hill Top, Eintritt in den Ruaha Nationalpark und 2 Ganztagespirschfahrten
2 Nächte Vollpension im Angalia Tented Camp, Eintritt in den Mikumi Nationalpark und eine Ganztagepirschfahrt
3 Nächte Vollpension im Selous River Camp, Reservatsgebühren, Conservation Gebühren, eine Morgenwanderung, Morgenpirschfahrt, Bootstour am Nachmittag und eine Ganztagespirschfahrt
Kurtaxe
Sicherungsschein gemäß deutschem Recht
Flying Doctors Versicherung - bei einem Unfall oder plötzlicher Erkrankung werden Sie von den Flying Doctors am nächstgelegenen Landeplatz abgeholt und in ein Krankenhaus nach Nairobi geflogen. Ab da sollte dann Ihre Auslandskrankenversicherung die Bezahlung der Behandlung abdecken

Exklusive

Visagebühren – 50 US Dollar pro Person
persönliche Dinge
Alkohol
Getränke
Zigaretten
Kleidung
Wäscheservice
Extra Aktivitäten im Udzungwa
Wanderung im Ruaha Nationalpark - gegen Aufpreis direkt vor Ort zu zahlen und die Genehmigung der Behörden vorausgesetzt
Trinkgelder pro Tag pro Gruppe: Empfehlung 15-20 US pro Tag für den Guide Flughafengebühren
Dinge des persönlichen Bedarfs
Internationaler Flug