Tansanias Süden

Udzungwa Mountain Nationalpark, Ruaha Nationalpark, Mikumi Nationalpark und Selous Game Reserve

Udzungwa Mountain

Der Udzungwa Mountain Nationalpark ist ein bewaldetes Gebiet und Heimat für die seltenen Iringa und Colobus, sowie Manabey Affen. Vom Gipfel des östlichen Berges können Sie bis in das Selous Game Reserve und manchmal bis zum Indischen Ozean blicken. Es gibt verschiedene Wanderwege im Nationalpark. Der beliebteste ist der Weg zum Sanje Wasserfall. Wenn Sie möchten, können Sie noch weiter bis zum Mwanihana Gipfel aufsteigen, dem zweithöchsten Gipfel im Park oder bis zum Luhombero Gipfel, welches der schwierigste Pfad ist.

Ruaha Nationalpark

Der größte Nationalpark in Tansania, Ruaha (mit 20.221 km ²), hat die Größe von Belgien. Ruaha liegt in der Überganszone von Nord- und Südhalbkugel - hier treffen sich Zugvögel, ostafrikanische und südafrikanische Säugetiere! Daraus ergibt sich eine überwältigende Anzahl von verschiedenen Vogelarten (530 erfasste Arten, fast die Hälfte, die im ganzen Land gefunden werden) und über 1400 Pflanzenarten, die zu einer entsprechend großen Anzahl von Säugetieren führen. Die große Ebene des Parks liegt zwischen Bergen und Steilhängen, Grassteppen, felsigen Kuppen und Flussgebieten. Mit einer solchen Auswahl an Lebensräumen ist es nicht verwunderlich, dass eine breite Vielfalt von Säugetierarten Ruaha ihre Heimat nennen.

Mikumi Nationalpark

Der Mikumi Nationalpark liegt an der nördlichen Grenze des größten Reservats in Afrika - dem Selous - und wird von einer asphaltierten Straße durchzogen. Dies ist das am leichtesten zugängliche Gebiet der 75.000 km ² großen Wildnis, die sich östlich fast bis zum Indischen Ozean erstreckt. Im Herzen des Parkes finden Sie Zebras, Gnus, Impalas und Büffelherden, die in der Ebene umherwandern. Die Giraffen holen sich ihr Futter von den Akazienbäumen entlang des Mkata Flusses. Mit viel Glück sehen Sie Eland Antilopen, Kudus und Rappenantilopen. Bis zu 400 Vogelarten nennen den Mikumi ihre Heimat, genauso wie Hippos und Elefanten.

Selous Game Reserve

Das Selous Game Reserve ist eines der größten geschützten Gebiete in Afrika (54000 km2). Es liegt im Südwesten Tansanias. Es ist 3-mal größer als die Serengeti und zweimal so groß wie Belgien. Benannt nach dem Entdecker Frederick Courtney Selous wurde das Reserve 1905 von den Deutschen gegründet. Später wurde es vergrößert, um die traditionellen Elefantenpfade und umherziehenden Büffelherden mit in eines der unberührtesten Fleckchen Afrikas zu integrieren.

Galerie

Reisen nach Tansania