Reiseberichte

Bereits seit über 10 Jahren berichten unsere Gäste von ihren unvergesslichen Erlebnissen auf Ihren Afrika Reisen. Sei es, weil sie sich einen Lebenstraum erfüllt haben und den höchsten Berg Afrikas bezwungen haben, Elefanten und Löwen auf einer atemberaubenden Safari begegnet sind oder einfach nur an einem der Traumstrände des Indischen Ozeans relaxt haben. Lesen Sie hier von ihren Erfahrungen!

Unser Adlerauge Daniel machte sogar bei rascher Fahrt die Wildtiere aus

16.08. 2017

Liebe Frau Sirikwa,

die Tage sind wir aus Sansibar zurückgekommen und immer noch sind wir voll der wunderschönen Eindrücke aus den Tierparks Tarangire, Serengeti und des Ngorongoro-Kraters. Es hat alles prima geklappt und Daniel war uns ein großartiger Guide. Er hat sehr genau gespürt, was uns interessiert, hat aber auch seine Erfahrungen und Empfehlungen eingebracht, also genau das, was wir von ihm erwarteten. Wie er mit seinen Adleraugen Wildtiere selbst bei rascher Fahrt ausmachte, reagierte, wendete und auch uns an den Tierbewegungen teilhaben ließ, war phänomenal. Schon am Ende des 2. Safari-Tages hatten wir vier der big five gesehen. Dass es mit den Rhinos letztendlich nicht klappte, war Pech und der geringen Anzahl der noch existierenden Exemplare geschuldet, hat aber den Gesamteindruck in keiner Weise getrübt.

Ein Highlight war die Ballon-Fahrt, gut, dass wir uns dazu noch entschlossen haben, ein unvergessliches Erlebnis.

Auch die Tage auf Sansibar haben unsere Erwartungen voll erfüllt. Nach kurzem Kulturschock über die doch andersartigen Lebensformen und Lebensräume, hat das einfache, aber für einige Ausflüge günstig gelegene Hotel, völlig ausgereicht. Wir sind mit den wenigen Gästen (20 Betten) und dem sehr freundlichen Personal in netten Kontakt gekommen. Wenn wir ein paar Jahre jünger wären, hätten wir wohl auch das Kiten ausprobiert. Im Nachhinein hätten wir uns über eine Empfehlung zu 1-2 Nächten in StoneTown gefreut.

Nochmals vielen Dank für Ihre Organisation und viele Grüße aus dem Rheinland,

Conny Heuser und Thomas Hochstetter

Impressionen

Zurück zur Übersicht