Reiseberichte

Bereits seit über 10 Jahren berichten unsere Gäste von ihren unvergesslichen Erlebnissen auf Ihren Afrika Reisen. Sei es, weil sie sich einen Lebenstraum erfüllt haben und den höchsten Berg Afrikas bezwungen haben, Elefanten und Löwen auf einer atemberaubenden Safari begegnet sind oder einfach nur an einem der Traumstrände des Indischen Ozeans relaxt haben. Lesen Sie hier von ihren Erfahrungen!

Schöne Reise

24.02. 2015

Liebe Frau Sirikwa,

nachdem auch Luise und Michael zurückgekommen sind, möchten wir uns für die wieder super organisierte und von Daniel kompetent und sehr sympathisch geführte Safari mit schönen Lodges und insbesondere Zeltcamps bedanken.

Das Olakira-Camp hat das gebracht, was wir erwartet haben, allerdings ist der Versorgungsstandard in Olakira gegenüber von vor 2 Jahren abgenommen. Aber dies auf einem hohen Qualitätsstandard. Da Daniel uns auch von den zurückgehenden Touristenzahlen und entsprechenden Problemen der Safariunternehmen und Lodges/Camps erzählt hat, ist dieser Rückschritt nicht so verwunderlich. Aber es wird schon wieder besser werden, den die positiven Veränderungen in Tansania waren augenfällig (viele neue Dächer) und elektronisch (WiFi in jedem Camp) erkennbar. Es passiert etwas, nur kann sich sicher noch viel mehr verbessern. Der Besuch in der Ambulanz war erneut interessant, hier gab es aber keine Veränderung zu vor 2 Jahren, vielleicht können unsere Mitbringsel ein wenig helfen Hygienelücken zu überbrücken. Ich werde mit Dr. Mushi einen Emailkontakt pflegen und so seine Wünsche erfragen können.

Auf Sansibar hat sich Luise bei einer Schnorcheltour den Unterarm gebrochen, was wir aber erst eben in Deutschland haben untersuchen und behandeln lassen (gibt einen Gips). Den Kindern hat Sansibar zwar gefallen, aber die fanden es "laaaangweilig" nach den aktiven Ausfahrten mit den Tiersichtungen, aber sie konnten endlich mal morgens ausschlafen .

Im Kopf weiss ich schon ganz genau, dass wir wieder nach Afrika kommen, aber wann dies sein wird .... das steht in den Sternen. So in 2 Jahren könnte ich es mir wieder vorstellen, meine Frau wollte im Landeanflug nach Frankfurt die Maschine schon entführen und nach Afrika umleiten.

Liebe Grüße und vielen Dank für die erneut tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf. An das "polepole" haben wir uns schon gut gewöhnt, aber jetzt folgt das deutsche "haraka haraka" ab morgen.

Auf bald 

 

Frank und Heidi Klein

 

 

 

Impressionen

Zurück zur Übersicht