Reiseberichte

Bereits seit über 10 Jahren berichten unsere Gäste von ihren unvergesslichen Erlebnissen auf Ihren Afrika Reisen. Sei es, weil sie sich einen Lebenstraum erfüllt haben und den höchsten Berg Afrikas bezwungen haben, Elefanten und Löwen auf einer atemberaubenden Safari begegnet sind oder einfach nur an einem der Traumstrände des Indischen Ozeans relaxt haben. Lesen Sie hier von ihren Erfahrungen!

Eine perfekte Mischung zwischen Natur und Abenteuer

10.07. 2007

Hallo Frau Sirikwa,

zunächst einmal: mein Urlaub war insgesamt absolut super. Es war eine perfekte Mischung zwischen Natur und Abenteuer (Safari und Kili) und auch Erholung (Sansibar) innerhalb von nur drei Wochen. 

Bei meiner Ankunft wurde ich wie abgesprochen vom Shuttle aus Nairobi abgeholt und ins Hotel gebracht. Ihr Tipp über Nairobi zu fliegen hat sich ausgezahlt: So konnte ich Geld sparen und zum gewünschten Termin fliegen. Das empfohlene Hotel in Nairobi und den Shuttle habe ich ohne Probleme gefunden.

Leider hat sich mein Gepäck auf dem KLM-Flug verabschiedet, so musste ich zwei Wochen ohne auskommen. Glücklicherweise hatte ich genug Sachen im Handgepäck. So konnte ich ohne Probleme auf Safari gehen, auch wenn sich die Abfahrt um einen Tag verschoben hatte. Die multi-kulti Reisegruppe und der Fahrer Dave, sowie der Koch Dale haben wesentlich zum Gelingen der Safari beigetragen. Dave hat nicht nur auf Wunsch angehalten, er hat uns auch viel über die Tiere und deren Lebensweise erzählt. Unser Auto machte zwar zwischendurch ein paar Mal schlapp und auch ein Platten blieb nicht aus, aber dank der Reparaturkünste unserer Begleiter konnte es nach kurzen "Boxen" Stopps wieder weitergehen. Die Landschaft und Tierwelt waren unbeschreiblich. Auch das Wetter war sehr angenehm. Nicht so heiß, da die Regenzeit kurz bevor stand. Die Nationalparks waren nicht mit Touristenmassen belagert. Wir hatten genügend Spielraum, um uns die Tiere anzuschauen. Für mich war der Norongoro Krater und eine min 30 minütige Fahrt durch eine Herde von Gnus und Zebras das Highlight!

Zurück in Arusha habe ich mich dann auf den Kilimanjaro gefreut. Zusammen mit einem Slowenen und unserem Führer Arusha habe ich den Gipfel bezwungen. Zwar war die Verpflegung etwas eintönig, aber im Großen und Ganzen ausreichend. Die Hütten waren auch nicht überfüllt und trotzdem waren am Abend immer Leute zum plaudern da. Kurz vor dem Gipfel fühlte ich mich so sehr erschöpft, dass ich beim Gilmanns Point aufhören wollte, aber Dank meinem Führer Arusha habe ich es doch noch zum Gipfel geschafft, was für ein Erlebnis!

Nach den beiden Touren bin ich weiter nach Sansibar geflogen, wo ich mich mit Tauchen und Strandbaden von der Kili-Besteigung erholt habe.

Ich habe diese Reise sehr genossen und nahm viele Eindrücke und Erinnerungen mit nach Hause!

Klar, dass ich beim Buchen der Touren direkt in Afrika Geld gespart hätte, aber ohne sich dort auszukennen und bei so einer kurzen Reisedauer einen seriösen Anbieter zu finden, das wäre schon sehr aufwendig gewesen. Und alleine Ihre Tipps und die exklusive Betreuung in Arusha durch die Agentur haben sich gelohnt!

Viele Grüße, Gangolf Neubach

Impressionen

Zurück zur Übersicht