Reiseberichte 2015

Opens internal link in current windowzurück zur Übersicht

17.12.2015

Liebe Annette,

ich möchte mich nochmal herzlich bei Dir bedanken für die Organisation und Dir sagen, wie begeistert wir von der Reise immer noch sind. Es hat uns unglaublich gut gefallen. Dazu hat auch unser Fahrer Geoffrey beigetragen. In seiner ruhigen aber total aufgeschlossenen und humorvollen Art ist er uns ein prima Begleiter gewesen, mit dem wir uns wirklich immer sehr wohl gefühlt haben. Wenn Du Gelegenheit hast, dann wäre es sehr lieb, wenn Du ihm von uns nochmal herzliche Grüße ausrichtest. Auch unsere Zeit auf Sansibar in den Jambiani Villas war herrlich. Obwohl wir jetzt schon wieder 2 Wochen zuhause sind, sind Kopf, Herz und Seele immer noch in Tansania.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine glückliche Vorweihnachtszeit und fröhliche Weihnachten sowie einen guten Rutsch in ein wunderbares 2016!

Mit den allerbesten Grüßen,

 

Kristin Wilmerstadt

10.11.2015

Hallo Frau Sirikwa,
 
auch wenn es schon wieder mehr als einen Monat her ist, seit dem wir in Deutschland im Alltag angekommen sind, möchten wir uns nochmal auf diesem Weg für die kompetente und reibungslose Organisation unseres wirklich gelungenen und unvergesslichen Urlaubes bedanken!
 
Die Mischung der verschiedenen Unterkünfte hat uns gut gefallen, wobei das Kati Kati Camp für uns eine ganz besondere Erfahrung inmitten der Serengeti war. Das „Busch-TV“ unter freiem Himmel wird und sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.
Ein sehr tolles Camp war ebenfalls das Isoitok, welches wir nur empfehlen können! Nach einer kurzen Bergwanderung konnten wir einen schönen Sonnenuntergang genießen.
 
Selbstverständlich haben wir zahlreiche Tiere und beeindruckende Landschaften gesehen und unglaubliche Fotos schießen können.
 
Besonders wollen wir uns auch bei unserem Guide Geofrey bedanken, der unseren Aufenthalt in Tansania inkl. der Safari zu dem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat, welches uns für immer in Erinnerung bleiben wird.
Geofrey war maßgeschneidert für unsere Gruppe, wir hatten viel Spaß und natürlich konnte er uns zu allen Tieren interessante Informationen geben.
 
..und wir können Africa Safari Experts selbstverständlich gerne und mit bestem Gewissen weiterempfehlen!
 
Vielen Herzlichen Dank
 
Laura Ziesemer + Max Schmidt
Celina Hoppe + Patrick Mack

29.10.2015

Hallo Annette

Danke für die Nachfrage. Das waren wohl unsere schönsten Ferien bisher und werden wohl die schönsten bleiben!

Es hat einfach alles gepasst. Von der Programmzusammenstellung, der Auswahl Hotels, Betreuung vor und v.a. während der Reise - perfekt!

Das Erlebnis der 7-tägigen Trekkingtour ist einfach unbeschreiblich und muss selber erlebt werden. Die Guides Omary und Joseph mit ihrem Team haben es uns einfach gemacht. Wir haben uns aufgehoben und absolut sicher gefühlt! Das Essen war nicht zu toppen. Was eine solche Crew leistet, ist phantastisch. Das Gipfelerlebnis hat einfach alle Erwartungen übertroffen. Omary und Joseph trällen ein Liedchen im steilsten Stück zum Stella Point hoch. ;-) 

Die 4 Tage Safari waren natürlich ebenfalls der Hit. Geofrey hat uns ausführlich über alle Arten von Tieren erzählt und hat es uns ermöglicht viele aus ganz nächster Nähe zu beobachten. Einfach Super!

Zanzibar war das Sahnehäupchen. Das Hotel ist absolut der Hit und die Küche phantastisch. Du siehst, wir sind hellauf begeistert und sind sehr glücklich und gesund wieder zurück gekommen. Pole, Pole - Hakunamatata.

Vielen, vielen Dank für Alles!!! Wir empfehlen gerne weiter! 

LG

Judith

26.10.2015

Hallo Frau Sirikwa,

vorab, kurzum, es waren tolle 14 Tage und unser Fazit ist, Tansania ist eine Reise wert.

Am besten der Reihenfolge nach.

- Die Transfers auf Sansibar haben alle toll geklappt und die Einlagerung des Gepäcks bei dem Chauffeur Dienst hat super geklappt.

- Unser Fahrer auf Sansibar war sehr angenehm, ist auf unsere Wünsche eingegangen, sprach sehr gut Englisch und hat uns viele Informationen zu Land und Leuten gegeben.

- Die beiden Flüge aufs und vom Festland haben gut geklappt

- Unser Fahrer während der Safari, Geoffrey, war ebenfalls sehr angenehm, wir konnten unsere Routen und Tagesabläufe gut mit ihm besprechen und auf unsere Bedürfnisse anpassen. Es hat ein wenig gedauert bis wir mit seinem Englisch klargekommen sind, aber das war Nebensache. Ebenso das Pech, dass sich eine Polizeikontrolle ausgerechnet unser Fahrzeug herausgefischt hat und solange gesucht hat bis er etwas gefunden hat. Dadurch waren wir leider sehr spät am ersten Abend in der Lodge und konnten diese nicht richtig genießen.

- Überhaupt, die Lodges (Farmhouse und Maramboi) waren toll, beide auf Ihre sehr unterschiedliche Art und Weise!

- Die Route haben wir, unter den von uns gesetzten Rahmenbedingungen denke ich gut gewählt, auch wenn ich in der Tat die Fahrerei unterschätzt habe, die Strecken sind teilweise schon sehr lang.

- Jetzt, besseren Wissens, würde ich es vielleicht anders machen. Wenn ich die Reise jemandem empfehlen würde, dann wäre meine Empfehlung. Flug in den Norden, dann durch die Serengeti zum Norongoro Krater und über Tarangiere nach Arusha und von dort zurück.

- Die ausgewählten Parks waren toll, wobei der Norongoro Krater und Tarangiere einen besonderen Stellenwert hatten. Wir hatten Glück mit dem Wetter, es war nicht zu warm so dass sich die Tiere nicht zu sehr versteckt haben.

- Nichts desto trotz, selbst für Erwachsene war es sehr anstrengend und wir waren froh, im Nachhinein eine Woche Urlaub machen zu dürfen.

Wir hatten ja das Vergnügen zwei Hotels kennen zu lernen.

Das Hideaway im Norden liegt toll und dort ist in der Tat das Ebbe - Flut Thema nicht so ausgeprägt.

Das Dream of Sansibar, vermeintlich das in der Kategorie niedrigere der beiden Schwesternhotels, hat uns aber viel besser gefallen. Eine tolle Anlage, gutes und vielseitiges Essen und die Leitung des Hotels ist sehr um Abwechslung bemüht.

In allen Reiseführern haben wir gelesen, dass die Ebbe störend ist. Wir haben das nicht so empfunden. Die Landschaft ist toll auch während der Ebbe und das Hotel verfügt über einen tollen eigenen Strand.

Wir wurden viel gefragt, wie die Safari war. Unser Fazit: sehr positiv, weshalb wir uns auch erlaubt haben, Safari-Experts durch aus weiter zu empfehlen.

Ich hoffe das ist Ihnen recht :-)

Herzliche Grüße,

 

Marketa, Vanessa & Markus

 

 

29.08.2015

Liebe Frau Sirikwa

Gerade zurück aus Tansania und Sansibar möchten wir uns auf diesem Wege ganz herzlich für die Organisation der Reise bedanken. Es war eine rundum gelungene und sehr interessante Urlaubsreise und wir haben jeden Tag genossen. Die Mischung der Unterkünfte hat uns gut gefallen, unser Favorit war das Kati Kati Camp. Hier konnte man Afrika inmitten der Serengeti richtig erleben.

Besonders bedanken möchten wir uns auch bei unserem Guide Daniel während der Safari und bitten um Übermittlung des Dankes an ihn. Besonders beeindruckt hat uns seine Fähigkeit uns immer in die besten Positionen für die "national Geographic Fotos" (so nannte er es) zu bringen. Nochmals besten Dank für alle und gern wieder ( vielleicht holen wir die ausgefallene Kilibesteigung ja nach). 

 

Familie Ansorge

 

25.08.2015

Liebe Fr. Sirikwa,

wir möchten uns bei Ihnen recht herzlich für diesen unglaublich schönen und extrem gut organisierten Urlaub bedanken. Alle unsere Erwartungen wurden übertroffen. Auch möchten wir uns für das super Bergteam bedanken. Wir wurden sehr gut unterhalten, bestens betreut und äußerst gut verpflegt. Danke auch für die wunderschönen und abwechslungsreichen Safaritouren. Zusammenfassende war dieser Urlaub einfach unglaublich, sehr emotional und wird für uns unvergesslich bleiben.

Ganz Liebe Grüße aus Kärnten

Ruth Gradnig und Julia Janesch

14.08.2015

Liebe Frau Sirikwa,

ja, wir sind wieder gut zurück gekommen - und haben uns auch schon mehrmals wieder zurück gewünscht.  ;-) 

Mal abgesehen von den Startschwierigkeiten hatten wir eine tolle Reise. Die Tage am Kili waren das anstrengendste aber auch das überwältigendste, das wir je erlebt haben. David und sein nettes und sympathisches Team haben einen super Job gemacht. Wir fühlten uns jederzeit gut aufgehoben und sind dankbar und glücklich, dass sie uns so gut den Berg hinaufgebracht haben. Beide Guides, vor allem auch Omari, waren extrem "fürsorglich" und haben uns in den anstrengenden Phasen super unterstützt. Sie haben auf jeden Fall einen ganz großen Anteil daran, dass wir tatsächlich oben am Gipfel waren. Geben Sie doch bitte nochmal unseren Dank und herzliche Grüße weiter.

Gleiches gilt auch für die Safari. Geofrey war ein sehr angenehmer Fahrer - ruhig und zurückhaltend, aber sehr auskunftsfreudig, wenn wir ihn etwas fragten. Auch hatte er den Jeep und seine Tücken gut im Griff. ;-) Wir erlebten tolle Landschaften und sahen zahlreiche Tiere; die Unterkünfte waren sehr angenehm und vor allem die Nächte im Kati Kati Camp eine besondere Erfahrung. Auch an Geofrey noch mal herzlichen Dank und viele Grüße. 

Und auch Ihnen noch mal herzlichen Dank für die Organisation und dass Sie uns so nette Menschen "an die Seite" stellten. Sie alle hatten einen großen Anteil daran, dass wir so tolle Tage in Tansania erleben durften. Sieht man mal von dem verspäteten Kili-Start ab, waren wir rundum zufrieden und werden Africa Safari Experts selbstverständlich gerne und mit bestem Gewissen weiterempfehlen! ;-) 

Herzliche Grüße an Sie und Ihren Mann

Silke und Claudio 

07.08.2015

Liebe Annette,

wir hatten einen wundervollen Urlaub. Wir haben alles sehr genossen und die Tloma Lodge als beste Unterkunft während unserer Tour erkoren - insbesondere der Service war schnell und die Qualität war gut.

Vielen Dank!!

Irene

03.08.2015

Liebe Frau Sirikwa,

wir sind gut wieder angekommen, wenngleich mich auch die Arbeit schon wieder eingeholt hat.

Dennoch wollte ich noch sagen, dass wir einen absolut phantastischen Urlaub hatten, bis ins kleinste Detail waren wir vollkommen zufrieden und ich würde es sofort wieder genauso machen. Daher vielen Dank für die exzellente Beratung und Reiseplanung, jeder einzelne Tag war super und es gab wirklich nicht das kleinste Problem (und von mir aus hätte das noch lang so weitergehen können…)

Es waren übrigens keine Schulferien – wir haben mehrere Schulen besucht, unsere Kinder saßen sogar mit drin und bekamen eine Mathelektion in Kisuaheli von der Klasse…

Auch die guides waren sehr nett und kompetent, Autos und Quartiere sowieso, aber v.a. war die Zusammenstellung perfekt mit Zeit für Kontakte auch mal ohne Begleitung (haben sogar noch eine Radtour machen können in Kilwa) und dennoch auch Komfort und perfekte Planung und dadurch eine wirklich sorgenfreie Reise.

Vielen Dank nochmal und viele Grüße

Familie Kolditz

17.03.2015

Hallo Frau Sirikwa,

gerade zurück, möchten wir Ihnen gern eine Rückmeldung geben!

Die Safari war ein Traum und für uns haargenau so, wie es besser nicht hätte sein können. Die Auswahl der Lodges, der Fahrer/Guide (Daniel), die Strecke und die angefahrenen Ziele haben Sie wunderbar ausgesucht und organisiert. Wir möchten Ihnen ausdrücklich sehr für einen beeindruckenden und sehr besonderen Urlaub danken.

Das Manta Resort auf Pemba, das Sie ja nur vorsichtig empfohlen hatten, war übrigens für uns auch perfekt: Abseits vom Trubel, das Personal ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.

So sind wir insgesamt außerordentlich zufrieden zurückgekehrt.

Nochmal herzlichen Dank für umfassende Hilfe,

viele Grüße Erda-Maria und Eberhard Meyer

26.02.2015

Liebe Frau Sirikwa, 

die große Vorfreude und das Vertrauen in Sie und ihr Team waren absolut gerechtfertigt. Wir konnten in Tansania unvergessliche Tage verbringen, tiefgehende Eindrücke sammeln sowie herzliche und freundliche Menschen kennen lernen. Von Seiten der Organisation ist alles bestens verlaufen und es gab nie eine Situation, in der irgend etwas ins Stocken geriet.

Wir können Sie und Africa Safari Experts reinen Gewissens weiterempfehlen!

Wir Beglückwünschen Sie zu ihrem Team und sagen einen herzlichen Dank an alle, die diese Reise für uns unvergesslich gemacht haben.

Gerade die Tage der Kilimanjarobesteigung und das Gipfelerlebnis haben tiefe Spuren hinterlassen. Durch die gute Führung von Amini und Jerry war es uns sogar vergönnt, die ersten auf dem Gipfel zu sein und dazu noch alleine, ohne weitere Gipfelstürmer. Für uns war dies ein unbeschreibliches und unvergessliches Gefühl, das uns tief bewegte.

Aber auch die Tage des Auf- und Abstieges waren von Höhepunkten und einmaligen Erlebnissen gespickt. Angefangen von der Landschaft, die sich täglich änderte und immer neue Ausblicke bereit hielt. Weiter über die Menschen, die wir auf dem Weg trafen und immer wieder mit ihnen ins Gespräch kamen bis hin zu unsere Gruppe, mit den Bergführern, dem Koch und den Portern, die eine familiäre Stimmung verbreiteten, so dass wir uns immer gut aufgehoben fühlten. Es verlief alles Reibungslos, die Zelte waren unser gemütliches zu Hause, das Essen war hervorragend und abwechslungsreich und Petrus schickte uns ein Wetter, das wir uns nicht besser hätten wünschen können.

Nicht vergessen möchte ich Abdullah, unseren Guide bei der Safari. Er hat uns mit einem reichen Schatz an Wissen die Tier- und Pflanzenwelt Afrikas näher gebracht. Seine freundliche und Aufgeschlossene Art hat uns sehr gefallen und wir sind froh, dass er für die Tage unser Begleiter war.

Wir kamen voller Eindrücke und Erfahrungen nach Deutschland zurück und sind uns sicher, das die Reise lange nachwirken wird! 

Nochmals vielen Dank und auf bald,

 

Bernhard und Markus

24.02.2015

Liebe Frau Sirikwa,

nachdem auch Luise und Michael zurückgekommen sind, möchten wir uns für die wieder super organisierte und von Daniel kompetent und sehr sympathisch geführte Safari mit schönen Lodges und insbesondere Zeltcamps bedanken.

Das Olakira-Camp hat das gebracht, was wir erwartet haben, allerdings ist der Versorgungsstandard in Olakira gegenüber von vor 2 Jahren abgenommen. Aber dies auf einem hohen Qualitätsstandard. Da Daniel uns auch von den zurückgehenden Touristenzahlen und entsprechenden Problemen der Safariunternehmen und Lodges/Camps erzählt hat, ist dieser Rückschritt nicht so verwunderlich. Aber es wird schon wieder besser werden, den die positiven Veränderungen in Tansania waren augenfällig (viele neue Dächer) und elektronisch (WiFi in jedem Camp) erkennbar. Es passiert etwas, nur kann sich sicher noch viel mehr verbessern. Der Besuch in der Ambulanz war erneut interessant, hier gab es aber keine Veränderung zu vor 2 Jahren, vielleicht können unsere Mitbringsel ein wenig helfen Hygienelücken zu überbrücken. Ich werde mit Dr. Mushi einen Emailkontakt pflegen und so seine Wünsche erfragen können.

Auf Sansibar hat sich Luise bei einer Schnorcheltour den Unterarm gebrochen, was wir aber erst eben in Deutschland haben untersuchen und behandeln lassen (gibt einen Gips). Den Kindern hat Sansibar zwar gefallen, aber die fanden es "laaaangweilig" nach den aktiven Ausfahrten mit den Tiersichtungen, aber sie konnten endlich mal morgens ausschlafen .

Im Kopf weiss ich schon ganz genau, dass wir wieder nach Afrika kommen, aber wann dies sein wird .... das steht in den Sternen. So in 2 Jahren könnte ich es mir wieder vorstellen, meine Frau wollte im Landeanflug nach Frankfurt die Maschine schon entführen und nach Afrika umleiten.

Liebe Grüße und vielen Dank für die erneut tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf. An das "polepole" haben wir uns schon gut gewöhnt, aber jetzt folgt das deutsche "haraka haraka" ab morgen.

Auf bald 

 

Frank und Heidi Klein

 

 

21.02.2015

Karibu Frau Sirikwa,

wir sind wieder gut im kalten Deutschland gelandet.

Ich möchte mich für die super Organisation der Reise, die kenntnisreiche und kompetente Führung durch Daniel, der uns mit Sachverstand, guter Laune und viel Einfühlungsvermögen auf den Safaris begleitet hat,und die gelungene Auswahl der Lodges und des Hotels auf Sansibar bei Ihnen bedanken.

Gerne empfehle ich Sie bei meinen Bekannten weiter.

 

LG Beate Seiler