Reiseberichte 2013

Opens internal link in current windowzurück zur Übersicht

09.12.2013

Jambo Frau Sirikwa

Gerne wollten wir uns noch für die grossartige, unvergessliche und gut organisierte Safari bedanken. Es hat alles super geklappt und die Lodges waren schön und sauber.

Wir sind sehr beeindruckt vom guten Service und der Gastfreundlichkeit, da wir an manchen Orten wie Könige behandelt wurden. Vor allem auf Zanzibar durften wir dies geniessen, nebst dem wunderschönen und einsamen Strand auf Pongwe.

Der Tarangire N.P. hat uns sehr gut gefallen, da wir ganz viele verschiedene Tiere beobachten konnten und das gleich am ersten Tag Safari.

Das Essen in der Sopa Lodge im Ngorongoro Krater war fantastisch. Die Auswahl und Präsentation der Gerichte war wunderbar.

Unser Fahrer Silvester war ein toller Guide und Fahrer – ruhig, erfahren und er hat an manchen Orten Tiere entdeckt, die wir nie im Leben gesehen hätten.

Vielen herzlichen Dank und liebe Grüsse

 

Elisa und Fabian

12.11.2013

Hallo Annette,

Nur eine Woche nach unserem wunderbaren Urlaub vermissen wir Tansania bereits. 

Vielen herzlichen Dank für die Organisation unseres tollen Aufenthaltes in Tansania. Seit du mir das erste Mal per Email geantwortet hast, war ich überzeugt, dass du die richtige Person für die Organisation unserer Flitterwochen bist, obwohl es nicht leicht ist jemanden zu vertrauen, dem du nie begegnest bist, noch mit ihre jemals am Telefon gesprochen hast...aber deine Emails vermitteln Professionalität (du hast so schnell geantwortet, wie ich das noch nie von jemanden gesehen habe) und zugleich mit einer Freundlichkeit. Endlich dann passte das Budget mit deinem Vorschlag und wir konnten sagen, ja das ist jetzt die richtige Entscheidung. Vielen Dank!!! 

Nachdem wir nun wieder zu Hause sind ... müssen wir wirklich sagen, wir waren sehr von unserem Driver Guide überrascht. Geofrey war so herzlich die ganze Zeit über. Er spricht gutes Spanisch und hat ein hervorragendes Benehmen. Er wusste bereits im Voraus, wo wir Tiere entdecken konnten und konnte voraussagen, was sie als nächstes tun würden - es war einfach nur beeindruckend :) 

Die Unterkünfte im Tarangire Park und in der Serengeti - beides Osupuko waren sehr schön und wir haben uns total dort wohl gefühlt. Ngorongoro dagegen war sehr anders, aber eine gute Erfahrung, nachdem man es einmal gesehen hat...für das nächste Mal bevorzugen wir dann doch wieder die Tented Camps :). Ebenso vermissten wir Geofrey dort beim Abendessen, da es die Lodge dort nicht erlaubt, dass die Fahrer mit den Gästen essen und wir waren sehr daran gewöhnt durch die andere Unterkünfte auch das Abendessen mit ihm zu teilen.

Zurück in Arusha konnten wir uns noch etwas ausruhen, bevor es weiter nach Sansibar ging. Und dort war es genau so, wie es auf den Bildern dargestellt wurde!!

Die Nacht im Kholle House war fantastisch. Ein tolles Zimmer und toller Service. Die Dachterrasse und der Garten, wo wir gefrühstückt hatten, ein Traum. Wir sind dann einfach noch in Stonetown umherspaziert. Es ist anders, als in einer europäischen Stadt!! Es war sowohl beeindruckend einmal mitten im Markt zu stehen und dann wieder umherzulaufen und die Leute waren sehr freundlich.

Um unsere Flitterwochen abzuschließen, war das Breezes einfach perfekt. Der Service, die Landschaft, das Zimmer, das Essen...alles war sehr gut...nur ein kleiner Wehrmutstropfen - die Preise für Essen und Ausflüge waren ziemlich teuer, dennoch bis du immer noch im Paradies :)

Noch einmal vielen herzlichen Dank für alles ... und da wir dich nicht getroffen haben, müssen wir das einmal nachholen - wahrscheinlich in Tansania :)...wir sind wirklich sehr zufrieden und glücklich und hoffen, dass wir eines Tages wieder mit dir reisen können und werden uns dann wieder bei dir melden.

Alles Gute, 

Fernando & Paloma (Spanien)

04.11.2013

Liebe Annette,

wir sind wieder in Zürich gelandet, die Rucksäcke sind ausgepackt und die stinkenden Socken ausgelüftet.

Leider sind wir hier wieder ganz normale Menschen, wurden wir doch auf dem Kili und während der Safari wie Könige behandelt.

Deine Organisation war perfekt und die Umsetzung durch die Guides und Träger noch perfekter.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Dir und Deinem Team, allen voran bei den beiden Guides am Kili:

- Amini Hasani, und

- Gerivasi Rweyemam

Beide sind sehr gute Bergführer, gewissenhaft, mit der notwendigen Seriösität, aber auch mit einer ganzen Menge Spass und Humor. Wir fühlten uns zu jeder Zeit sicher und in guten "Händen".

Der Koch bereitete uns täglich leckeres und frisches Essen zu, welches uns immer sehr gut geschmeckt hat. Allerdings waren die Portionen oftmals zu gross bemessen für unsere Mägen, wir konnten gar nicht immer aufessen.

Bitte danke diesen sowie unserem Waiter und allen Trägern noch einmal in unserem Namen, wir würden mit diesem Team jederzeit wieder aufbrechen!

Auch auf der Safari wurden wir toll betreut und unser Guide entdeckte Tiere, die wir selbst niemals erspäht hätten.

Überrascht wurden wir von der Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit von allen Leuten Deines Teams, und zwar von der ersten bis zur letzten Minute in Tansania.

PS. Zwei Dinge haben nicht geklappt:

- im Regenwald hat es nicht geregnet (das geht ja gar nicht)

- die Lunchbox am sechsten Tag ging vergessen (Kleinigkeit)

Alles in allem ein toller und unvergesslicher Urlaub.

Viele liebe Grüsse,

Yvonne & Peter

24.10.2013

Liebe Frau Sirikwa,

ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal für einen hervorragend organisierten Urlaub bedanken. Abgesehen von einer leichten Verspätung unseres Flughafenabholers in Sansibar hat alles - wirklich alles! - mit deutscher Präzision und afrikanischer Freundlichkeit funktioniert! Die Hotels waren meist wunderschön gelegen und gut ausgestattet, das Personal fast ausnahmslos freundlich und hilfsbereit, unser Safari-Guide sehr nett und kompetent. Auch durchdachte Kleinigkeiten wie eine für deutsche Stecker geeignete Steckdose im Safari-Fahrzeug haben uns große Freude bereitet.

Alles in allem ein rundum gelungener Urlaub und bestimmt nicht unser letzter Aufenthalt in Tansania!

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Marcus Haas

22.10.2013

Hallo Frau Sirikwa,

Danke für die Planung dieser unglaublich schönen Safari, wir hatten mit Geoffrey einen  ausgezeichneten Guide und haben die Tage sehr genossen.

Viele liebe Grüße vom sonnigen Pongwe Beach

Edgar Schiefer

 

18.10.2013

Jambo Frau Sirikwa,

und asante für alles. Wir hatten einen Traumurlaub und so viele Erlebnisse. Unsere Herzen sind gefüllt mit viel Liebe für dieses Land und deren Menschen. Insbesondere Laban möchten wir auf diesem Weg nochmal aus vollem Herzen danken. Er hat unsere Reise zu etwas Besonderem gemacht!!!

Bitte Grüßen Sie ihn ganz herzlich von uns und sagen ihm ...das Sparschwein wird wieder gefüllt und wir kommen wieder!!!!

 

Für Sie alles alles Gute und vor allem Gesundheit und weiterhin viel Erfolg!!!

Familie Fischer

10.09.2013

Liebe Annette,

der Alltag packt fest zu, aber die Erinnerungen an den wunderbaren Aufenthalt im Juli in Tansania bleiben. Und an eure perfekte Organisation der Safari durch Tarangire, Ngorongoro und Lake Manyara Park + Flug nach Sansibar und Aufenthalt dort.

Silvester war ein famoser Guide mit vielen Kenntnissen und mit ebenso viel Einfühlungsvermögen.

 

Hier lehnt er sich gerade aus dem Fenster, um die Spuren einer  Schlange und eines Leoparden von der vergangenen Nacht genauer anzusehen.

Im Tarangire Nationalpark war die Variation der Tierwelt und der Landschaft am größten. Wir kamen aus dem Staunen kaum heraus- im Wortsinn: Atem beraubend!!

Wir hatten uns ja eine Safari mit Camping-Übernachtung gewünscht. Und bekamen am Abend das Essen von „unserem“ Koch Ibrahim serviert. Die Umgebung war schlicht-wie gewünscht und der Service hervorragend. Ibrahim hat uns wie im besten Lokal genau erläutert, was er dort gerade serviert hatte. Lena hat einige Rezepte von Ibrahim erfragt und bekommen.

Und der Aufenthalt auf Sansibar im Blue Oyster war ebenso perfekt. Ich habe selten ein Hotel mit so freundlicher, kompetenter und zuvorkommender Bedienung erlebt. Die ganze Atmosphäre war sehr positiv und entspannt.

Schon bei der Buchung war ich sehr angenehm überrascht, nach einer Anfrage per Mail in kürzester Zeit eine genaue und hilfreiche Antwort von  Safari Experts  zu bekommen. Und ich war ziemlich sicher, dass es vor Ort ebenso perfekt sein würde.

 

Im Reiseführer stand eine allgemeine Warnung, die Safari erst am Morgen zu bezahlen, wenn der Jeep mit dem Fahrer auf dem Gelände steht.  In Bezug auf Safari Experts kann ich nur sagen: Da kann jeder buchen mit Garantie auf allerbesten Service und mit vollem Vertrauen auf höchst kompetente und zuverlässige Partner.

Johannes und Lena

 

21.08.2013

Unsere dreieinhalbwöchige Tansania-Reise mit Safari, Kulturteil, Kilimandscharobesteigung und Sansibaraufenthalt im Juli 2013 war bisher die

(!) Reise meines Lebens. Eine von Africa Experts bestens geplante, vorbereitete und begleitete Individualreise mit vielfältigen, nachhaltigen Eindrücken, wie es individueller nicht mehr geht. Frau Annette Sirikwa und ihr Team von Africa Safari Experts ist für uns der kompetente Ansprechpartner für individuelle Planung nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen mit perfekter Rund-um-Vorort-Begleitung und -Service, wenn es um Tansania-Reisen geht.

Ganz herzlichen Dank für die wunderbare Organisation verbunden mit einem riesengroßen Kompliment! 

Dorothea und David Schäfer

24.04.2013

Hallo Frau Sirikwa,

Die Fahrt nach Ruanda war für mich ganz toll. Seit vielen Jahren wollte ich dorthin und die Gorillas anschauen, endlich war es nun soweit und es hat alles wunderbar geklappt. Wir haben die Gorillas und die Golden Monkeys gesehen und ich werde das in meinem Leben nicht mehr vergessen. Die Lodges waren super, besonders die Cormoran-Lodge am Kivu-See fand ich einmalig, sehr schön gelegen und so ruhig, da wäre ich gerne noch ein paar Tage geblieben. Aber auch die Gorilla Mountain Lodge hat uns sehr beeindruckt, zwar vollkommen anders, aber trotzdem sehr schön, der Service klasse , die Menschen sehr freundlich wie überall in Ruanda. Unser Guide war nun überhaupt das Beste was uns passieren konnte. Er war top informiert, politisch wie geographisch, sehr freundlich und zuvorkommend, kümmerte sich um alles, besonders um uns. Es hätte nicht besser sein können! 

Liebe Frau Sirikwa, ich könnte jetzt noch lange Lobeshymnen schreiben, aber Sie merken schon, die Reise war ein voller Erfolg und für mich bestimmt nicht das letzte Mal in Afrika oder vielleicht auch in Ruanda. Beim nächsten Mal werde ich nicht lange überlegen sondern sofort wieder mit Ihnen reisen, vielen Dank für die tolle Organisation. 

Ganz liebe Grüße nach Tanzania,

Angelika Hüpper-Ebbert

10.04.2013

Hallo Frau Sirikwa,

Herr Silvester hat Ihnen sicher schon berichtet, dass alles bestens gewesen ist!

Wir, die 4 Teilnehmer, sagen Ihnen und Herrn Silvester auf diesem Wege nochmals ganz herzlich Danke!

Die Abholung und der Rücktransport von und nach Kibosho hat vorzüglich geklappt, die NP's Tarangire, Lake Manyara und der Ngorongoro Krater haben uns sehr beeindruckt, in den von Ihnen ausgewählten Lodge's haben wir uns sehr wohl gefühlt (Zimmer und Service sehr gut, ebenso Essen)!

Der NP Lake Manyara war leider durch das vorangegangene Unwetter nicht überall zugänglich, der Fußmarsch in Begleitung des Rangers war umso überzeugender!

Herr Silvester hat uns gut und sicher chauffiert, er war sehr freundlich, er hat uns auf Tiere links und rechts vom Weg aufmerksam gemacht, die wir übersehen hätten!

Wir sind gestern zurückgekehrt, laut Kalender müsste Frühling sein, aber dem ist nicht so, es ist noch recht kühl,

Tulpen, Narzissen und andere Blumen trauen sich noch nicht zu blühen!

Noch mal Danke und Grüße an Sie und Ihr Team

Anton Zenner und die 3 Begleiter

19.03.2013

Hallo und guten Morgen Annette,

leider ist ist auch dieser Urlaub wieder zu Ende , wobei es dieses mal noch ärgerlicher ist als sonst.Der Grund ist eigentlich ganz einfach:

Wir hatten fantastische Tage, mit sovielen unbeschreiblichen Eindrücken und Momente wie wir uns das vor dieser Reise nicht vorstellen konnten. Vielen Dank für die tadellose Organisation und Durchführung.
Es ist sehr schwierig etwas herauszuheben aber richte bitte einen besonderen Dank an unseren Fahrer Bariki aus. Mit seinem Wissen und Gespür, mit seinen Ausführungen und seinem geübten Blick hat er uns mehr als einmal verblüfft. Wir fühlten uns bei ihm von Beginn an gut aufgehoben und diese Gefühl der Sicherheit hat sich während der ganzen Woche auch immer wieder bestätigt.
Das wir all diese tollen Tiere "hautnah" und fast greifbar erleben durften war eine grandiose Erfahrung.
Auch die von dir ausgesuchten Unterkünfte waren klasse. Ob es jetzt das Camp im Tarangire war oder die Lodge am Krater. Ganz zu schweigen vom Breezes in Sansibar. Das war wirklich das i-Tüpfelchen.
Eine kleine Beanstandung haben wir dann doch noch. Obwohl das Camp im Serengeti als "Luxury" tituliert ist, lassen die sanitären Anlagen wie Toilette oder Dusche diese Beschreibung nicht zu. Für uns war das Grenzwertig, hatten wir doch die 1a Einrichtung im ersten Camp schon geniessen können. Diese hätte allemal das prädikat "Luxury" verdient. Aber wie gesagt, das war nur eine kleine Einschränkung und hat das Erlebnis dieser Reise keines Falls geschmälert. Vielleicht sind wir aber auch nur zu sehr Deutsche :-)).....

Also Annette, nochmals vielen, vielen Dank für diese Tour, die für meine Frau und mich sicherlich immer etwas ganz besonderes bleiben wird.

Wir wünschen dir alles Gute und weiterhin eine schöne Zeit für dich und deine Familie!

Liebe Grüsse Gerd

 

Anmerkung:
Das Camp in der Serengeti haben wir inzwischen aus unseren Angeboten genommen.

 

10.03.2013

Liebe Annette!

Nachdem nun schon einige Tage vergangen sind, seit wir aus Tansania zurück sind, möchte ich dir für die Homepage einen kleinen Reisebericht schreiben.
Nach einer tollen Vorbereitung, die du mit meinem Mann Dietmar abgeschlossen hast, sind wir am 20.2. am Kilimanjaro-Airport sicher gelandet und von unserem Guide "Sylvester" pünktlich abgeholt worden. Er brachte uns ins "African Tulip", wo wir zwei Nächte gebucht hatten. Das Hotel war deine Empfehlung und wir waren dort mehr als zufrieden - alles super sauber, sehr nettes und aufmerksames Personal!
Am kommenden Tag besuchten wir den Arusha Nationalpark, wo wir mit einer Rangerin ca 1-2Std. eine Fußwanderung unternahmen, vorbei an Büffelherden, Warzenschweinfamilien, zu einem kleinen Wasserfall.... Es war ein tolles Erlebnis und ein schöner Einstieg in unser Unternehmen: Abenteuer Tansania.
Am zweiten Tag ging es in den Tarangire Nationalpark, wo wir das erste Mal in einem Zelt übernachteten. Ich hatte ja vorab etwas Bedenken, da ich ziemliche Angst vor achtbeinigen Krabbeltieren habe. Doch das Swala Camp erwies sich als wahrer Glücksgriff. Die Zelte - tolles, großes Bett, separater Raum mit Toilette, sowohl Innen-als auch Außendusche - standen in großem Abstand voneinander, sodass man wirklilch seine Privatssphäre hatte. Vom Bett aus war der Blick in die Wildnis einfach nur spektakulär. Man sah viele Affen, Impalas, Wasserböcke,tolle, bunte Vögel u.s.w. Wir wurden vom Personal regelrecht "hofiert", man las uns jeden Wunsch von den Augen ab. Das Essen war eine Wucht: tolle superleckere Kreationen, abends mit kleinem Lagerfeuer. Einfach nur unbeschreiblich herrlich.
Der Tarangire Park bietet eine wunderschöne Vegetation, abwechslungsreich mit vielen Tieren, allerdings leider auch Tsetse-Fliegen. Doch mit den im Jeep liegenden Fliegenklatschen war auch das kein wirklilches Problem.
Von dort aus ging unsere Reise weiter zum Lake Manyara. Dort gab es jede Menge Affen, die neugierig auch auf Autos kletterten und hineinspähten. Nach einer Übernachtung fuhren wir weiter zum Ngorongoro Farmhaus, eine tolle Anlage mit Pool und schöner gepflegter Gartenanlage, mit eigener Kaffeeplantage und zwei Maribus. Abends gab es Vorführungen von verschiedenen Massai-Gruppen (Gesänge und Tänze), danach ein sehr gutes Abendessen.
Wir besuchten von dort aus nach einer 1 stündigen Fahrt Buschmänner und gingen mit ihnen sogar zu Fuß auf Jagd. Sie zeigten uns, wie sie leben, wie sie Feuer machen und wie gut sie mit Pfeil und Bogen umgehen können. Es war ein unvergessliches Erlebnis. Nach zwei Übernachtungen ging`s in die Ngorongoro Sopa Lodge, auf fast 2500 m Höhe gelegen, mit herrlichem Blick in den Krater. Eine sehr schöne und saubere Unterbringung, wieder mit Pool und tollem Essen. Am frühen Morgen fuhr uns Sylvester in den Krater und wir sahen Löwen, die gerade ein Gazellenjunges erlegt hatten, Elefanten, die zum Sterben zum "Elefantenfriedhof" kamen, Nashörner, Nilpferde, jede Menge Zebras, Gnus, Warzenschweine und unsere ersten Hyänen. Wir blieben dort den ganzen Tag und es gab soviel zu sehen!
Den nächsten Tag fuhren wir durch herlliche Landschaften zum Lake Masek Tented Camp. Dieses Zeltcamp war einfach nur unbeschreiblich toll! Die Innenausstattung erinnert an Kolonialzeit, mit Badewanne, zwei Waschbecken und Außendusche. Wir hatten noch eine Terrasse vor dem Zelt, mit Mückenschutz. In etwa 100m Entfernung - etwas tiefer gelegen - war der See, in dem sich jede Menge Nilpferde tummelten, die dann nachts auch schon mal durchs Camp liefen. Daher wurde man bei Dunkelheit gundsätzlich von einem Massai zum Restaurant und später zurück ins Zelt geführt. Unsere Chefköchin -Veronika- zauberte von morgens um 6.00 Uhr bis abends um 22.00 Uhr die köstlichsten Speisen.
Die Tierpopulation rund um Lake Masek und dem nahe gelegenen Lake Ndutu ist sehr hoch. Wir haben jede Menge Geparden gesehen, die, wie einige Tage zuvor die Affen, auch auf dieJeeps kletterten und neugierig durch`s offenen Dach ins Innnere schauten. Es gab dort auch große Giraffengruppen, Löwen, rosa Flamingos...
Nach ebenfalls zwei Übernachtungen, die viel zu schnell vorbeigingen, stand die Serengeti Sopa Lodge als letztes auf unserem Programm. Früh morgens um 5.30 Uhr hieß es aufstehen, dann fuhr uns Sylvester durch die von uns mit Spannung erwartete Serengeti - jedenfalls durch einen kleinen Teil. Es war teilweise wirkllich überwältigend. Wir sahen Leoparden, die dicht am Wagen vorbeigingen, Löwen auf der Jagd nach Gnus, frisch geborene Gnus, deren Fell noch nass war und die die ersten wackeligen Schritte in eine ungewisse Zukunft machten, riesige - wirklich riesige Herden Zebras und Gnus, soweit das Auge reichte.
Sylvester zeigte uns auch die vielen kleinen Tiere wie verschieden Vogelarten, Dik Diks, Füchse und erklärte jede Menge Pflanzen, deren Wirkung oder Heilkräfte.
Nach stundenlanger Fahrt kreuz und quer durch die Gegend war es uns immer wieder ein Rätsel, wie unser Fahrer so sicher die "heimatliche" Lodge wiederfinden konnte. Zu erwähnen bleibt auch noch der Besuch eines Massai Dorfes, und eine unvergessene Fahrradtour durch Mto wa Mbu, der Besuch einer "Bananenbierbrauerei" und ein interessantes Mittagessen am Dorfrand.
Wir sahen kleine Farmdörfer und Kinder, die mehr als 5 km Fußweg über staubige Wege zur Schule hatten, trotzdem immer gut gelaunt waren und uns zuwinkten, lachten und strahlten. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und überaus freundlich. Die Reise wird unvergessen bleiben. Es war großartig, fantastisch, für uns luxuriös, bestens durch dich durchorganisiert - 5 Sterne plus!!!
Ich hoffe, wir sehen uns irgendwann einmal wieder.

Wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute, ganz liebe Grüße an Sylvester und seine Familie,

Dietmar und Monika (im kalten Deutschland, von Afrika träumend...)

24.02.2013

"Bei den Big Five" - Eleonore Weigert
"Pole Pole auf Sansibar" - Christine Ascherl

Heute finden Sie etwas andere Reiseberichte über uns in der Presse - einmal in Österreich in der Pharma Time im Dezember 2012 und dann ein Bericht im Neuen Tag in meiner Heimatstadt in Weiden am 09.02.2013. Danke an Eleonore Weigert und Christine Ascherl über diese tollen Artikel. Beide können Sie unter nachfolgenden Links nachlesen - dazu benötigen Sie einen PDF-Reader:

Initiates file download"Bei den Big Five" - Eleonore Weigert

Initiates file download"Pole Pole auf Sansibar" - Christine Ascherl

19.02.2013

Reisebericht - Heidi und Joerg

Liebe Annette, liebe Familie Sirikwa,

jetzt ist es schon fast 2 Wochen her, dass wir unseren herrlichen Urlaub in Tanzania beenden mussten.
Die Safari in der ersten Woche war ein unvergessliches Erlebnis für uns. Die spektakuläre Tier- und Pflanzenwelt war beeindruckend, die Nähe zu den Tieren hat ermöglicht wunderschöne Fotos zu machen.
Unser Guide Daniel hatte seine Augen überall. Er hat uns sicher chauffiert und  dabei noch auf Tiere aufmerksam gemacht, die wir nie gesehen hätten.
Mit seiner freundlichen, umsichtigen und höflichen Art hat er viel zum Gelingen der Safari beigetragen.
Die Auswahl der Lodges war super. Überall wurden unsere Erwartungen übertroffen. Die Unterkünfte und das leckere Essen wurden nur noch durch die Freundlichkeit des Personals getoppt.
Die Woche auf Zanzibar war ein weiteres  Highlight dieser Reise. Von unserer Unterkunft geben wir den Namen nicht preis, nur soviel: ein Paradies.
Die Betreuung durch die safari-experts war im Vorfeld schon vorbildlich. Jede Frage wurde innerhalb kürzester Zeit beantwortet.
 Vor Ort hat auch alles hervorragend geklappt. Es gab absolut nichts zu beanstanden. Note 1 mit Sternchen!!!

Wir empfehlen die safari-experts weiter und wollen auch noch einmal wiederkommen.

Bis dahin liebe Grüße
Heidi und Joerg

02.01.2013

Hallo Frau Sirikwa,

ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2013.
Wir haben die von Ihnen organisierte Reise im August noch so im Gedächtnis, als wären wir erst gestern wieder angekommen.
Von Anfang an war jede Minute voll von Eindrücken, die wir nicht vergessen werden. Sei es der Aufenthalt in Arusha oder die Safari durch die verschiedenen Nationalparks. Sie haben genau die richtige Route für uns zusammengestellt, alles war bestens organisiert und auch unsere "Sonderwünsche" wie z.B. nach einem Verbindungszimmer oder Familienzelt wurden immer erfüllt. Die Unterkünfte waren jede für sich ein Erlebnis und wir wollen keine missen.
Ich kann Sie nur zu solch fähigen Mitarbeitern wie unseren Guide Silvester beglückwünschen. Durch ihn wurde die Reise enorm bereichert. Er konnte sich sehr gut auf uns einstellen und hat uns bestens betreut. Auf der einen Seite haben wir durch seine geduldige Art viele Schönheiten und auch kleinere Tierarten am Rande beobachten und sogar Wildhunde und eine Gepardin mit Jungen aufspüren können, auf der anderen Seite brachte er uns auch sehr schnell an den Ort des Geschens, wenn z.B. ein Rudel Löwen gerade Beute gemacht hatte oder ein Rhino mit Jungtier auftauchte, wir waren immer bei den ersten zur Stelle. Durch sein fundiertes Wissen brachte er uns auch Tansania näher, unsere Fragen wurden immer beantwortet.
Der Aufenthalt auf Sansibar rundete die Reise perfekt ab, das Spice Island Resort ist ein wunderbarer Ort den Indischen Ozean zu genießen und die eindrucksvolle Reise zu beschließen.

Ich kann Sie und Ihr Team uneingeschränkt weiterempfehlen, wenn wir wieder nach Afrika reisen, werden wir uns sofort wieder an Sie wenden.

Noch einmal vielen Dank für die sehr gute Organisation sowohl vor als auch während der Reise.

Viele Grüße

Birgit S. und Familie