Mount Meru

Tansania | 4 Tage auf dem Berg

Reise Übersicht

Trekking auf den Mount Meru

Land Tansania
Gebiet Arusha Nationalpark
Unterkunft Hütten
Verpflegung Vollpension

Kategorie

Berge

Preiskategorie

Mittelklasse

Reiseart

Individualreise

Dauer

4 Tage auf dem Berg

Preis

ab 875 €
pro Person

Details

Trekking auf den Mount Meru

1

Tag 1

Ankunft Ankunft am Kilimanjaro Airport.

Dort lösen Sie Ihr Visum (50 US pro Person), holen Ihr Gepäck und gehen durch den Zoll. Unser Fahrer wartet dort auf Sie und bringt Sie nach Arusha. Hier erhalten Sie ein Briefing zur bevorstehenden Mount Meru Besteigung.

2

Tag 2

Start des Mount Meru Trekkings am Momella Gate (1580m) - Miriakamba Hut (2514m)

Aufstieg in der Kultur- und RegenwaldzoneGehzeit: ca. 4-5 Stunden für 6 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 950m

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel abgeholt und Sie fahren zum Ngongongare Gate. Die Fahrt führt Sie vorbei an Reisfeldern, Plantagen und Lodgen, bis zum Eingangstor des Arusha Nationalparks. Nachdem Sie das Gate passiert haben und ihr Gepäck gewogen und aufgeteilt wurde, geht es durch den Arusha Nationalpark weiter zum Momella Gate. Dort bekommen Sie Ihren Ranger zugeteilt, erledigen alle weiteren Formalitäten und starten Ihre Mount Meru Besteigung. Sie passieren eine Brücke über den Ngare Nanyki River und setzen Ihren Weg weiter fort über die Momella Hochebene. Hier werden Sie mit ziemlicher Sicherheit einige Giraffen, Büffelherden und andere Bewohner des Nationalparks zu Gesicht bekommen. Die erste Steigung beginnt am Shapero Hill und schnell haben Sie die 2000 m Höhengrenze überschritten. Am Wegesrand finden Sie gelb-rot blühende Fackellilien und andere blühende Gräser. Langsam wird der Weg schmaler und bei gutem Wetter haben Sie einen schönen Blick auf den Kilimanjaro. Nach ca. 4-5 Stunden erreichen Sie Ihr Tagesziel, die Miriakama Hut auf einer Höhe von 2514m. Es gibt feststehende Hütten, die mit jeweils 24 Betten ausgestattet sind. Des Weiteren stehen eine Küche und ein Toilettenhäuschen den Bergsteigern zur Verfügung. Sie bekommen Ihr Abendessen serviert und gehen danach zu Bett.

3

Tag 3

Miriakamba Hut (2514m) - Saddle Hut (3566m)

Aufstieg in der Regenwald- und MoorlandzoneGehzeit: ca. 4 Stunden für 7 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1050m

Am heutigen Tage haben Sie eine wesentlich kürzere Etappe zu bewältigen, als am Vortag. Allerdings führt diese die gesamte Zeit über bergauf und ist somit nicht zu unterschätzen. Nach dem Frühstück starten Sie und schon nach wenigen Minuten erreichen Sie hölzerne Treppen, über die Sie sich Ihren Weg nach oben bahnen müssen. Nach einer halben Stunde gelangen Sie wieder auf einen normalen Trekkingweg und können unzählige Fackellilien und Erica -Baumheiden am Wegesrand bestaunen. Von Zeit zu Zeit müssen umgestürzte Bäume oder wurzeln überklettert werden. Auf einer Höhe von 3000 Metern gesellen sich zu den schon erwähnten Fackellilien nun noch geflügelte Kassien und Schwertlilien, die den Regenwald in seiner vollen Farbenpracht zeigen. Sie kommen vorbei am Mgogo wa Tembo Aussichtspunkt und erreichen auf einer Höhe von 3200m den heutigen Picknickplatz. Nehmen Sie eine Stärkung ein und genießen Sie den herrlichen Ausblick auf den Little Mount Meru.

Option:
Nach der Lunchpause haben Sie noch die Möglichkeit den Little Mount Meru zu bestiegen. Der Aufstieg dauert ungefähr eine Stunde und trägt zur Akklimatisierung bei. Neben einer Urkunde für die Little Mount Meru Besteigung, erhalten Sie eine wunderschöne Aussicht bis hin zu den Momella Seen und der Momella Lodge, die einst von Hardy Krüger bewohnt wurde.Danach erfordert der weitere Aufstieg vor allem Trittsicherheit. Der schmale Bergpfad schlängelt sich den Berg hinauf und wird immer wieder von großen Erdlöchern unterbrochen. Nach weiteren 2 Stunden erreichen Sie die Saddle Hut, Ihr heutiges Tagesziel. Sie bekommen Ihr Abendessen serviert und gehen früh ins Bett um möglichst viel Schlaf vor der morgigen Gipfelbesteigung zu bekommen.

4

Tag 4

Saddle Hut (3566m) - Socialist Peak (4566m) - Miriakamba Hut (2514m)

Aufstieg in der Heidelandzone und Alpinwüste, Abstieg durch den RegenwaldGehzeit: ca. 12-14 Stunden für 19 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1000m rauf und 2050m runter

Gegen 2 Uhr in der Frühe werden Sie heute geweckt, um nach dem Frühstück zur Gipfelbesteigung aufzubrechen. Bis zum Rhino Point ist der Weg sehr sandig und rutschig. Von dort aus führt der Weg über einen schmalen Bergkamm zu den Geröllfeldern an den seitlichen Kibo-Berghängen. Die Steigung nimmt noch ein weiteres Mal zu und der Untergrund besteht jetzt nur noch aus Lavasand und kleinen Geröllsteinen. Die Route verläuft über die westliche Flanke des Mount Merus. Hier sind auf jeden Fall Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefordert, denn ab einer Höhe von 4200 Metern ist die Gipfellandschaft von großen Felsbrocken und steilen Hängen übersät, die teilweise vereist und sehr rutschig sind. Sobald der Himmel etwas heller wird, können Sie die beiden Gipfel des Kilimandscharos erblicken und nach wenigen Minuten können Sie auch die Flagge auf dem Gipfel sehen.

Mit dem Sonnenaufgang erreichen Sie den Socialist Peak auf einer Höhe von 4566 Metern. Damit haben Sie den Mount Meru erfolgreich bestiegen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Genießen Sie den herrlichen Ausblick, tragen Sie sich in das Gipfelbuch ein und schießen Sie das typische Erinnerungsfoto.Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route. Jetzt können Sie den Ausblick auf den Meru Krater und den Rhino Point in vollen Zügen genießen. Der Abstieg ist sehr staubig und die Vegetation beginnt ab einer Höhe von 3700 Metern. Sie gelangen zurück zur Saddle Hut, wo ein warmes Mittagessen auf Sie wartet. Nutzen Sie die Pause um neue Kraft für den restlichen Abstieg zu sammeln. Gestärkt geht es weiter bis zur Miriakamba Hut. Am Nachmittag haben Sie nach 12-14 Stunden Ihr Nachtlager erreicht. Sie bekommen Ihr Abendessen serviert und gehen danach ins Bett. In dieser Nacht werden Sie gut schlafen können.

5

Tag 5

Miriakamba Hut (2514m) - Momella Gate (1500m)

Abstieg über die Southern RouteGehzeit: ca. 4-5 Stunden für 14 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 950m

Der letzte Tag Ihrer Mount Meru Besteigung beginnt mit einem leckeren Frühstück. Danach setzen Sie Ihren Abstieg weiter fort. Sie haben die Wahl zwischen 2 unterschiedlichen Abstiegsrouten. Die einfachere und kürzere Variante erfolgt über die Aufstiegsroute. Gegen Ende haben Sie die Möglichkeit einen kurzen Abstecher zu den Tululusia Falls zu unternehmen.

Die zweite Variante verläuft parallel zur vorhandenen Offroad Straße, südlich des Kitoto Hills. Im Folgenden erfolgt die Beschreibung des längeren Weges, den Sie vorausgesetzt Ihre Kraft und Ausdauer lässt es zu, aufgrund der schöneren Landschaft wählen sollten. Von der Miriakamba Hut führt der Weg über die Kraterebene vorbei am Lenganassa River. Genießen Sie den herrlichen Ausblick über die Bergkette und den Vulkan. Nördlich des Kitoto Hills verläuft die Route durch dichten Regenwald, der von zahlreichen Pflanzen und Blumen dominiert wird. Nach ca. 3 Stunden erreichen Sie die Maio Falls und den gleichnamigen Picknickplatz. Gestärkt machen Sie sich nach der Mittagspause zu Ihrer letzten Etappe Ihrer Bergbesteigung auf. Entlang des Weges können geflügelte Kassias bestaunen und später erreichen Sie dann den Arched Fig Tree. Die Forststraße führt durch den 7 Meter breiten Baumstamm hindurch und ab diesem Zeitpunkt verläuft die Route ähnlich des Aufstieges. Sie durchqueren, wie schon am ersten Tag, weitläufige Ebenen, auf denen Ihnen die Tiere des Nationalparks begegnen werden. Zum Schluss überqueren Sie die Brücke zum Momella Gate und bekommen ihre Urkunde über die erfolgreiche Gipfelbesteigung überreicht. Von hier aus werden Sie zurück in Ihr Hotel gebracht.

6

Tag 6

Ab-/Weiterreise oder Anschlußprogramm

Heute bringen wir Sie gerne rechtzeitig zum Flughafen oder Busstation, bzw. wir machen Ihnen auch gerne ein Angebot für eine anschließende Kilimandscharo Besteigung, Safari Tour oder einen Sansibar Aufenthalt. Fragen Sie uns!

Planet Lodge

Die Planet Lodge liegt ca. 5 km außerhalb des Stadtzentrums von Arusha. Die Zimmer sind als Bungalows gestaltet und bieten angenehmen Komfort. Im Garten oder am Pool kann man sehr gut verweilen. Die Fahrzeit zum Kilimanjaro Airport beträgt ca. 1 Stunde

Arusha Nationalpark

Der Arusha Nationalpark liegt nördlich von Arusha zwischen dem Mount Meru und dem Kilimandscharo.Der Park umfasst vor allem den 4562 m hohen Berg Meru, einen erloschenen Vulkan, mit dem Kleinen Mount Meru (3801 m) und dem Ash cone (Aschenkegel), außerdem die Momela-Seen, den Ngurdoto-Krater und die kleine Serengeti. Der Park wurde 1960 als Ngurdoto Crater National Park eingerichtet; der Mount Meru wurde 1967 Teil des Parks.Der Park ist 137 km² groß. Die Landschaft besteht aus Wald, Sumpf, Grasland, Seengebiet, alpinem Hochland und Felsen. Berühmt ist der Park für die dort lebenden Weißschwanzaffen (Colobus), man findet aber auch viele Giraffen, Büffel, Zebras, Elefanten und Flusspferde.

Inklusive

Transfers
3 Übernachtungen auf dem Mount Meru in Hütten
Englischsprachiger Guide
Ranger
Koch
Träger (2-3 pro Gast)
Eintrittsgebühren
Bergrettungsgebühr
Hüttengebühren
Schlafsack
Sicherungsschein gemäß deutschem Recht
Flying Doctors Versicherung - bei einem Unfall oder plötzlicher Erkrankung werden Sie von den Flying Doctors am nächstgelegenen Landeplatz abgeholt und in ein Krankenhaus nach Nairobi geflogen. Ab da sollte dann Ihre Auslandskrankenversicherung die Bezahlung der Behandlung abdecken

Exklusive

Internationaler Flug
Inlandsflüge
Visagebühren – 50 US Dollar pro Person
persönliche Dinge

Zusätzliches Equipment

Trinkgelder – Empfehlung Mount Meru: 15-20 US pro Gruppe pro Tag für den Hauptguide und 15-20 US pro Gruppe für den Ranger, 10-15 US pro Tag pro Gruppe für den Hilfsguide, 10-15 US pro Tag pro Gruppe für den Koch und 5-10 US pro Träger pro Tag

Alkohol
Getränke
Zigaretten
Kleidung
Dinge des persönlichen Bedarfs

Karte

Africa Safari Experts Blank

Arusha Nationalpark

Ansprechpartner

Africa Safari Experts Annette Sirikwa

Annette Sirikwa
+49 961-6343691
info@safari-experts.de

Datum & Preis

Zeitraum Preis bei 2 Teilnehmern bei 4 Teilnehmern bei 6 Teilnehmern Einzelzimmerzuschlag
30.07.2017 - 31.12.2018 pro Person 1070 € 1020 € 970 € 100 € -nur Planet Lodge