Machame Route - 7 Tage auf dem Berg

Tansania | 9 Tage

Reise Übersicht

Kilimandscharo Tour auf der Machame Route - 7 Tage auf dem Berg

Land Tansania
Gebiet Kilimandscharo
Unterkunft Zelt
Verpflegung Vollpension

Kategorie

Berge

Preiskategorie

Budget

Reiseart

Individualreise

Dauer

9 Tage

Preis

ab 1950 €
pro Person

Details

Kilimandscharo Tour auf der Machame Route - 7 Tage auf dem Berg

1

Tag 1

Ankunft

Ankunft am Kilimanjaro Airport. Dort lösen Sie Ihr Visum (50 US pro Person), holen Ihr Gepäck und gehen durch den Zoll. Dort wartet unser Fahrer auf Sie und bringt Sie nach Arusha (ca. 1 Stunde). Briefing zur Kilimandscharo Besteigung.

2

Tag 2

Start der Machame Route am Machame Gate (1790m) – Machame Camp (3010m)

Aufstieg in der Regenwaldzone

Gehzeit: ca. 6-7 Stunden für 9 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1220m

Am ersten Tag Ihrer Kilimandscharobesteigung werden Sie nach dem Frühstück vom Hotel abgeholt und zum Machame Gate gebracht. Von Arusha aus dauert die Fahrzeit ca. 2 Stunden. Auf der abwechslungsreichen Stecke erhalten Sie einen ersten Einblick in das afrikanische Leben. Kurz hinter dem Örtchen Weru Weru verlassen Sie die Hauptstraße und setzen Ihren Weg auf einer kleinen Bergstraße, vorbei an Bananenplantagen bis zum Gate fort. Dort werden alle Formalitäten erledigt und Ihr Gepäck auf die Träger verteilt. Nach der Registrierung im offiziellen Buch der TANAPA kann es dann endlich losgehen. 
Die ersten Meter auf dem Weg zum ersten Camp legen Sie auf einer gut ausgebauten Forststraße zurück. Der Regenwald um sie herum ist für das feucht schwüle Klima verantwortlich. Rechts und links des Wegs finden Sie das Leuchtend rotes Kilimanjaro Springkraut und riesige Farngewächse. Auf dem Weg stärken Sie sich mit einem Picknicklunch. Gestärkt setzten Sie Ihren Weg nach der Mittagspause fort. Der enger und steiler werdende Pfad windet sich durch den Urwald, vorbei an gigantisch großen Bäumen und Farnen. Nach einer weiteren Stunde ändert sich das Landschaftsbild langsam. Sie betreten die Moorlandzone. Moosbehangene Erica Baumgewächse und Nebel dominieren die Kulisse. Nach ca. 6 Stunden Aufstieg erreichen Sie das Machame Camp auf einer Höhe von 3010m. Die Träger haben bereits Ihr Lager errichtet und begrüßen Sie mit Tee und Keksen. Nach einer kleinen Katzenwäsche und der Besprechung des morgigen Tages serviert Ihnen der Koch ein leckeres Abendessen. Mit etwas Glück erleben Sie einen herrlichen Sonnenuntergang und erblicken erstmals die schneebedeckte Spitze des Kibo.

3

Tag 3

Machame Camp (3010m) - Shira Camp (3845m)

Aufstieg im Heideland - Moorland

Gehzeit: ca. 4-6 Stunden für 7 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 835m

Am heutigen Tage haben Sie nur eine kurze Etappe vor sich, allerdings werden Ihre Schwindelfreiheit und Trittsicherheit besonders gefordert. Geweckt von den ersten Sonnenstrahlen beginnen Sie den Tag mit einem kräftigen Frühstück. Genießen Sie einen unglaublichen Blick auf den Gipfel des Kilimanjaro und machen Sie sich auf Richtung Shira Camp. Die Route beginnt in der Heidelandzone. Vorbei an Erica Bäumen und Philippia Büschen schlängelt sich der steiler werdende Weg auf eine Höhe von 3200 Meter. Dort versperren große Felsformationen den nun nur noch 50 cm breiten Pfad. Diese müssen von Ihnen umgangen oder überklettert werden. Belohnt werden Sie mit einem grandiosen Ausblick über das Machame Camp hinunter bis zum Machame Village und die umliegenden Dörfer. Die Luft wird schon deutlich dünner und die Lunchpause auf einer Höhe von 3400 Metern kommt wie gerufen. Nach der Mittagspause haben Sie den schwierigsten Teil der heutigen Etappe vor sich. Die Vegetation nimmt ab und der schwarze Lavasand zu. Immer wieder geht es auf und ab, vorbei an kleinen Bergbächen bis hin zu nackten Felswänden und tiefen Abgründen. Auf einer Höhe von 3700 Metern verändert sich das Landschaftsbild wieder. Über sumpfige Wiesen, vorbei an einigen Riesenkreuzkräutern, Senecien und Lobelien rückt das Camp langsam in greifbare Nähe. Das Shira Camp liegt auf einer Höhe von 3845 Metern in Mitten des Shira Plateaus. Wenn Sie noch fit sind, fragen Sie Ihren Guide nach der Shira Cathedral, der Needle und dem Shira-Hill. Der Ausblick unter anderem auf den Mount Meru ist mehr als lohnenswert. Der restliche Abend verläuft wie der des Vortages.

4

Tag 4

Shira Camp (3845m) – Barranco Camp (3960m)

Aufstieg im Moorland / Alpinwüste

Gehzeit: ca. 6-7 Stunden für 10 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 700m rauf und 600m runter

Nutzen Sie den heutigen Tag zur Akklimatisation. Während des Auf- und Abstieges vorbei am Lava Tower legen Sie insgesamt ca 1300 Höhenmeter zurück. Sie schlafen allerdings nur 100 Meter höher als vom Vortag. 
Nach dem Frühstück starten Sie Ihre 3. Etappe. Diese verläuft zuerst südlich der Shira/Lemosho-Route. Der Weg führt durch eine schwarze Lavasandwüste vorbei an Millionen von schweren Felsbrocken. Einige von ihnen erinnern an Steinmännchen. Die Route ist gut passierbar. Am Lavatower auf einer Höhe von 4430 Metern haben Sie Ihre heutige Tageshöhe erreicht. Es ist bedrückend ruhig hier oben, sodass Sie Ihren eigenen Pulsschlag und den Wind in den Ohren hören können. Während der Lunchpause ist die Schneegrenze oberhalb der Lavatowers deutlich sichtbar und die Temperaturen sind dem Gefrierpunkt sehr nahe. Nach der Mittagspause geht es ins Barranco Valley. Der Pfad verläuft entlang des Bergmassives über den Kibo Circuit. Langsam verschwindet die Steinwüste wieder und am Wegesrand findet man die typischen Riesenkreuzkräuter, eine Heide- und Moorlandschaft. Ihr Tagesziel erreichen Sie nach etwa 7 Stunden. Vom Barranco Camp können Sie die Great Barranco Wall, den Kibo mit dem Western Breach, dem Window und den Süd-Gletscher sehen. In der Abendsonne ereignet sich ein herrliches Farbspiel. Die Abendgestaltung ähnelt der des gestrigen Tages.

5

Tag 5

Barranco Camp (3960m) - Karanga Camp (4250m)

Aufstieg in der Alpinwüste Gehzeit:
ca. 3-4 Stunden für 6 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 290m

Nach dem Frühstück wartet gleich die erste große Herausforderung auf Sie. Sie müssen die Great Barranco Wall überklettern. Deshalb bietet sich ein frühes Aufbrechen an diesem Tage besonderes an, um einen Stau beim Erklimmen der Wand zu vermeiden. Außerdem haben Sie so die Chance, etwas mehr Schlaf vor dem nächtlichen Aufbruch zum Gipfel zu bekommen. Sie benötigen ca. 1 bis 1,5 Stunden um die Great Barranco Wall zu erklimmen. Dahinter wartet ein karges und steiniges Plateau auf Sie.

Genießen Sie den atemberaubenden Ausblick auf den Kibo und die 3 Süd-Gletscher. Der Weg verläuft weiter über Schotter und Sand durch das felsige Hochmoor. Immer wieder passieren Sie Bachläufe, Steinwiesen und Riesenkreuzkräuter.

Nach 2-3 Stunden erreichen Sie das Karanga Camp auf einer Höhe von 4250 Meter. Während Sie Hügel um Hügel erklimmen, haben Sie einen guten Ausblick auf die noch bevorstehende Route. Oben angekommen nehmen Sie Ihren Lunch ein. Nutzen Sie den restlichen Tag zum Ausruhen. Von hier aus haben Sie einen guten Blick auf die Eishänge des Rebmann Gletschers.

6

Tag 6

Karanga Camp (4250m) - Barafu Camp (4640m)

Aufstieg in der Alpinwüste Gehzeit: ca. 3-4 Stunden für 4 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 390m

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg ins Barafu Camp (4640m). Die noch anfangs vorhandene Moorlandschaft verschwindet langsam und die Landschaft wird felsiger. Geröll und Steine dominieren das Landschaftsbild. Das Barafu Camp stellt die gesamte Crew vor eine besondere Herausforderung. Es gibt kaum ebene Flächen und so müssen die Zelte zwischen den Geröllmassen befestigt werden. Den Rest des Tages verbringen Sie mit einem Snack und dem dazugehörigen Abendessen. Danach gehen Sie möglichst früh zu Bett, um möglichst viel Schlaf für die bevorstehende Gipfelnacht zu bekommen.

7

Tag 7

Gipfeltag: Barafu Camp (4640m) – Uhuru Peak (5895m) – Mweka Camp (3080m)

Nachtaufstieg zum Gipfel und anschließender Abstieg bis zum Mweka Camp

Gehzeit: ca. 14 - 16 Stunden für 19 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1255m rauf und 2815m runter.

Nach einer kurzen Nacht werden Sie gegen Mitternacht einen kleinen Snack einnehmen und sich dann auf die letzte Etappe Ihrer Kilimandscharo Besteigung machen. Zusammen mit Ihrem Guide treten Sie in die eiskalte und totenstille Nacht. Schritt für Schritt im Gänsemarsch führt der Weg über Felsbrocken steil hinauf und Sie erreichen nach 5-6 Stunden den Kraterrand und somit den Stella Point auf einer Höhe von 5740m. Von hier aus sind es nur noch 150 Höhenmeter bis zum langersehnten Ziel. Von den ersten Sonnenstrahlen des Tages begleitet, passieren Sie den Rebmann Gletscher und gelangen zum Hans Meyer Point. Während des Sonnenaufganges ereignet sich ein unglaubliches Farbenspiel über den Eisformationen. Schon bald können Sie das Gipfelschild des Kilimandscharos erblicken und dann haben Sie es tatsächlich geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Sie sind am höchsten Punkt Afrikas angekommen. Auf einer Höhe von 5895 Metern werden Sie mit einen sagenhaften Ausblick für die Strapazen entschädigt und sie können voller Stolz das typische Gipfelfoto machen. 
Nach einer kurzen Verschnaufpause erfolgt der Abstieg entlang des Kraterrandes zurück zum Stella Point weiter abwärts bis zum Rebmann Gletscher. Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route wie der Aufstieg zurück zum Barafu Camp. Dort wartet ein warmes Mittagsessen auf Sie, bevor Sie dann weiter hinunter bis zum Mweka Camp gehen. Die Vegetation wird zunehmend interessanter und gegen Spätnachmittag erreichen Sie Ihr Camp. Der restliche Tag dient zum Entspannen und Kräfte sammeln.

8

Tag 8

Abstieg: Mweka Camp (3080m) – Mweka-Gate (1680m) - Arusha

Abstieg durch Moorland und Regenwald

Gehzeit: ca. 3-4 Stunden für 10 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 1400m 

Ihr letzter Tag der Kilimandscharo Besteigung beginnt mit einen reichhaltigen Frühstück. Es gibt ein letztes Erinnerungsfoto des gesamten Teams und Sie setzen Ihren Weg Richtung Mweka Gate fort. Die Route verläuft über gut ausgebaute Waldwege und wird ab der zweiten Hälfte hauptsächlich von Regenwald geprägt. Nach ca. 10 Kilometern erreichen Sie das Mweka Gate. Dort wartet bereits Ihr Fahrer auf Sie und bringt Sie in Ihr Hotel. Am Ende erhalten Sie dann von Ihrem Guide die mehr als verdiente Urkunde über Ihre Kilimandscharo Besteigung. Abendessen und Übernachtung in der Planet Lodge.

9

Tag 9

Ab-/Weiterreise oder Anschlussprogramm

Heute bringen wir Sie gerne rechtzeitig zum Flughafen oder Busstation, bzw. wir machen Ihnen auch gerne ein Angebot für eine anschließende Safari Tour oder einen Sansibar Aufenthalt. Fragen Sie uns!

Planet Lodge

Die Planet Lodge liegt ca. 5 km außerhalb des Stadtzentrums von Arusha. Die Zimmer sind als Bungalows gestaltet und bieten angenehmen Komfort. Im Garten oder am Pool kann man sehr gut verweilen. Die Fahrzeit zum Kilimanjaro Airport beträgt ca. 1 Stunde

Kilimandscharo Nationalpark

Kilimandscharos schneebedeckter Gipfel ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Afrikas. Angesichts der Grenze zu Kenia / Tansania erhebt sich der Berg auf beeindruckende 5896 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist einer der höchsten Vulkane der Welt, der höchste Berg auf dem afrikanischen Kontinent und der höchste freistehende Berg auf Erden. Im Kilimandscharo-Nationalpark taucht der Kilimanjaro aus den weitläufigen Ebenen von Tansania auf und bietet dichte tropische Regenwälder, Gletschereisfelder, Moore und mystische Mondlandschaften. Nehmen Sie die kolossale Herausforderung, diesen majestätischen Berg zu besteigen an, erkunden Sie die üppigen, bewaldeten Vorgebirge, genießen Sie die atemberaubenden Ausblicke.

Inklusive

Übernachtungen und Mahlzeiten wie angegeben
6 Übernachtungen auf dem Berg in Campingzelten
Englischsprachiger Guide, Hilfsguide, Koch, Träger (3-4 pro Gast)
Eintrittsgebühren
Bergrettungsgebühr
Campinggebühren
Schlafsack
Isomatte
Campingequipment

Sicherungsschein gemäß deutschem Recht

1,5 Liter Wasser pro Person und Tag - während der Safari

 

Flying Doctors Versicherung - bei einem Unfall oder plötzlicher Erkrankung werden Sie von den Flying Doctors am nächstgelegenen Landeplatz abgeholt und in ein Krankenhaus nach Nairobi geflogen. Ab da sollte dann Ihre Auslandskrankenversicherung die Bezahlung der Behandlung abdecken.

Exklusive

Internationaler Flug
Inlandsflüge
Visagebühren – 50 US$ pro Person
persönliche Dinge

Zusätzliches Equipment

Trinkgelder – Empfehlung Mount Meru: 15-20 US$ pro Gruppe pro Tag für den Hauptguide, 10-15 US$ pro Tag pro Gruppe für den Hilfsguide, 10-15 US$ pro Tag pro Gruppe für den Koch und 5-10 US$ pro Träger pro Tag

Alkohol
Getränke
Zigaretten
Kleidung
Dinge des persönlichen Bedarfs

Karte

Africa Safari Experts Blank

Kilimandscharo

Ansprechpartner

Africa Safari Experts Annette Sirikwa

Annette Sirikwa
+49 961-6343691
info@safari-experts.de

Datum & Preis

Zeitraum Preis bei 2 Teilnehmern bei 4 Teilnehmern bei 6 Teilnehmern
30.07.2017 - 31.12.2018 pro Person 2045 € 1999 € 1950 €